Freitzeit in den Ferien mit der AZ

Tag 1 des AZ-Ferienprogramms 2021: Ausritt auf den Kleinsten

FO SG Ferienprogramm

Auf dem Rücken der Pferde ging es los für die Kinder. Damit alles sicher abläuft, wurden sie von jugendlichen Helfen auf ihrem Ausritt begleitet.

Bild: Kraut

Auf dem Rücken der Pferde ging es los für die Kinder. Damit alles sicher abläuft, wurden sie von jugendlichen Helfen auf ihrem Ausritt begleitet.

Bild: Kraut

Zehn Mädchen und Buben hatten Spaß auf dem Ponyhof Fischer in Schwangau. Putzen, ausreiten und die Kutschfahrt waren geobten. So gehen die AZ-Ferien weiter.
09.08.2021 | Stand: 16:19 Uhr

In Reih und Glied standen sie da. Zehn Ponys, die von vielen Kinderhänden geputzt und gebürstet werden wollten. Jacky, Bibi und die andern kleinen Pferde genossen es durchaus, soviel Aufmerksamkeit von Bürsten und streichelnden Händen zu bekommen.

Beim Ferienprogramm unserer Zeitung durften zehn Mädchen und Buben am gestrigen Montag auf dem Ponyhof Fischer im Ortsteil Brunnen in Schwangau Ponyreiten. Von 9.30 Uhr bis 12 Uhr dauerte der tierische Vormittag für die Kinder an. Doch bevor es überhaupt soweit war, auf den kleinen Tieren aufzusitzen, mussten die Ponys erst einmal geputzt werden. Und zwar vorsichtig. Denn wie Sieglinde Merath, Leiterin des Hofes erklärte, müsse das durchaus mit Bedacht sein: „Das ist wie morgens, wenn deine Haare gekämmt werden. Das darf nicht zackeln. Das mögen die Ponys auch nicht.“ Das ein oder andere Pony machte sich allerdings schon bemerkbar, wenn es weniger sanft gebürstet wurde.

Ferienprogramm auf dem Ponyhof Fischer in Schwangau

Auch die Teilnehmerin Johanna aus Halblech hatte sehr viel Spaß. Sie war schon vergangenes Jahr mit dabei im Ferienprogramm und war deshalb schon sehr erfahren im Umgang mit den Tieren.Was macht ihr mehr Spaß, reiten oder doch das bürsten? Die klare Antwort: beides.

Beim Ferienprogramm der AZ durften Kinder in Schwangau auf Ponys reiten. Hier werden sie aber noch geputzt.
Beim Ferienprogramm der AZ durften Kinder in Schwangau auf Ponys reiten. Hier werden sie aber noch geputzt.
Bild: Marina Kraut

Nachdem alle kleinen Pferde säuberlich gepflegt waren, folgte der nächste Schritt: Aufsatteln. Damit das auch alles gesichert zugeht, halfen den Kindern dabei Jugendliche, die schon geübt sind im Umgang mit den Tieren. Das gleiche galt dann auch für den schwungvollen Aufstieg auf das Pferd.

Denn obwohl die Tiere nicht allzu groß waren, überragten die Kinder nur in wenigen Fällen die Ponys. Damit alles sicher abläuft, trugen alle zehn Teilnehmer beim Ausritt einen Helm. Dem ein oder anderen Kind wurde es dann aber doch etwas zu heikel, hoch oben auf dem Pferd. Wer sich also nicht zutraute, auf den Ponys zu sitzen, durfte ganz einfach das kleine Pferd führen.

Putzen, Ausritt, Kutschfahrt - das Programm

Lesen Sie auch
##alternative##
Freizeitspaß mit der AZ

Tag 3 des AZ-Ferienprogramms 2021: Mit Pfeil und Bogen im Parcours

Der Ausritt beschäftigte die Kinder eine ganze Weile. Über kleinere Wege ging der Ritt vor traumhafter Kulisse der Schwangauer Berge außerhalb des Dorfes über Feldwege eine größere Runde und wieder zurück zum Ponyhof. Und was darf bei einem Vormittag voller Pferde nicht fehlen? Natürlich, ein Ausflug mit der Kutsche. Doch die Kutsche herrichten, das übernahmen andere für die Kinder. Sie durften dann schlicht die Zeit im Gefährt genießen und ihre mitgebrachte Brotzeit verzehren.

Wer denkt, Ponyreiten sei nur etwas für Mädchen, der irrt. Sowohl bei den Teilnehmern und Teilnehmerinnen als auch bei den jugendlichen Helfern waren Buben mit dabei. Und das gilt auch für die nächsten spannenden Tage des Ferienprogramms.

Das weitere Programm des AZ-Ferienprogramms:

Lesen Sie auch: Schloss Neuschwanstein: Pöllatschlucht bleibt vorerst geschlossen