Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Viehscheid

Hirte und Schumpen sagen Servus! Der Viehscheid ist auch ein Abschied vom Kögelhof

Viehscheid Kögelhof 2021

Markus Zweng mit seinem Kranzrind, das schon im vergangenen Jahr als Kalb mit auf der Weide war.

Bild: Johanna Lang

Markus Zweng mit seinem Kranzrind, das schon im vergangenen Jahr als Kalb mit auf der Weide war.

Bild: Johanna Lang

Der Viehscheid der Alpe Kögelhof ist für Hirt Markus Zweng wohl vorerst der letzte - er sucht eine neue Aufgabe. Wie er den Sommer auf der Alp erlebt hat.
27.09.2021 | Stand: 12:06 Uhr

Der Alpsommer ist vorbei. Die 66 Jungrinder auf und um die Alpe Kögelhof nahe dem Kögelweiher sind daheim. Es war aber der letzte Sommer auf dieser Alpe für den Hirten Markus Zweng, der seit 2016 die Rinder gehütet hat, als nicht offizieller Hirte sogar noch länger. Warum er den Kögelhof verlässt? „Schau mer amol, was no kommt“, sagt er. Damit meint er beispielsweise eine neue Alpe. Schließlich sei er noch ohne Familie und könne sich durchaus einen Sommer auf einer größeren und höheren Alpe vorstellen – oder meinte er ganz etwas anderes?

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar