Umleitung

Warum der Grenztunnel Füssen schon wieder gesperrt wird

Muss noch einmal nachts für den Verkehr gesperrt werden: Der Grenztunnel Füssen

Muss noch einmal nachts für den Verkehr gesperrt werden: Der Grenztunnel Füssen

Bild: Benedikt Siegert

Muss noch einmal nachts für den Verkehr gesperrt werden: Der Grenztunnel Füssen

Bild: Benedikt Siegert

Noch einmal muss der Grenztunnel für den Verkehr dicht gemacht werden. Wann Autofahrer mit Behinderungen rechnen müssen.
04.12.2020 | Stand: 23:42 Uhr

Nachdem neue Kameras installiert wurden, die für mehr Sicherheit im Grenztunnel sorgen sollen (Mehr dazu hier), muss dieser nochmals für den Verkehr gesperrt werden. Grund ist laut der Autobahndirektion Südbayern, dass die neuen Tunnelkameras nun noch parametriert (angelernt) werden müssen.

Sperrung des Grenztunnels Füssen: So wird der Vekehr umgeleitet

Diese abschließenden Arbeiten finden nun in den Nächten von Montag, 7. Dezember, bis spätestens Freitag, 11. Dezember, statt. Der Grenztunnel Füssen wird in diesem Zeitraum jeweils von 21 bis 6 Uhr für den Verkehr voll gesperrt. Weil zeitgleich Arbeiten an der Mobilfunkantenne im Magnus-Park stattfinden und die übliche Umleitung über die Ziegelwies damit nicht möglich ist, wird der Verkehr nachts über die Strecke Vils, Pfronten-Weißbach und Weißensee geleitet.

Modernisierung wurde extra in die Zeit des Corona-Lockdowns verlegt

"Nachdem die Arbeiten auch durch die aktuell geltenden Bestimmungen der Einreise – Quarantäneverordnung (EQV) in Bayern in einer sehr verkehrsarmen Zeit stattfinden, werden die Verkehrsbeeinträchtigungen für die Verkehrsteilnehmer auf der Umleitungsstrecke minimiert", teilt die Autobahndirektion Südbayern mit.