Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Füssen

Wie hartnäckig sind die Maskenverweigerer im Füssener Land?

Im Großen und Ganzen scheinen sich die Ostallgäuer an die Corona-Regeln zu halten. In touristisch stark geprägten Regionen wie dem Füssener Land hatte die Polizei dennoch alle Hände voll zu tun, um diese Regeln durch umfassende Kontrollen durchzusetzen.

Im Großen und Ganzen scheinen sich die Ostallgäuer an die Corona-Regeln zu halten. In touristisch stark geprägten Regionen wie dem Füssener Land hatte die Polizei dennoch alle Hände voll zu tun, um diese Regeln durch umfassende Kontrollen durchzusetzen.

Bild: Alexander Kaya

Im Großen und Ganzen scheinen sich die Ostallgäuer an die Corona-Regeln zu halten. In touristisch stark geprägten Regionen wie dem Füssener Land hatte die Polizei dennoch alle Hände voll zu tun, um diese Regeln durch umfassende Kontrollen durchzusetzen.

Bild: Alexander Kaya

Laut Einschätzung von Polizei und Landratsamt haben Menschen im Ostallgäu die Bestimmungen großteils verinnerlicht. Warum die Polizei dennoch viel zu tun hat.
09.09.2020 | Stand: 07:26 Uhr

Sie können einen wirklich nerven: Menschen, die beim Einkaufen die Schutzmaske unter der Nase tragen oder die die Bedeutung des Wortes Mindestabstand offensichtlich nicht verstehen. Dennoch: Nach etwas mehr als einem halben Jahr haben die Menschen im Ostallgäu großteils die geltenden Corona-Regeln verinnerlicht. Zu dieser Einschätzung gelangen Landratsamt und auch Polizei.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat