Versuchter Raub Kaufbeuren

Hinterhältige Reizgas-Attacke auf Taxifahrer: Täter auf der Flucht - Wer kann Hinweise geben?

Weiter auf der Flucht: Die Polizei sucht einen Mann, der in Kaufbeuren einen Taxifahrer mit Reizgas attackierte.

Weiter auf der Flucht: Die Polizei sucht einen Mann, der in Kaufbeuren einen Taxifahrer mit Reizgas attackierte.

Bild: Friso Gentsch, dpa (Symbolbild)

Weiter auf der Flucht: Die Polizei sucht einen Mann, der in Kaufbeuren einen Taxifahrer mit Reizgas attackierte.

Bild: Friso Gentsch, dpa (Symbolbild)

Ein bislang unbekannter Täter versuchte am Samstagabend in Kaufbeuren einem Taxifahrer den Geldbeutel zu rauben. Er setzte Reizgas ein.
15.11.2020 | Stand: 06:30 Uhr

Hinterhältige Attacke auf einen Taxifahrer in Kaufbeuren: Mit einer Reizgas-Attacke versuchte ein Fahrgast am Samstagabend (14. November) einen "Taxler" außer Gefecht zu setzen, um an dessen Bargeld zu kommen.

Der Mann ließ sich von dem Taxifahrer von der Innenstadt in die Straße Am Sonneneck fahren. Als der Fahrer den Fahrpreis erheben wollte, sprühte ihm der unbekannte Täter unvermittelt Reizgas in das Gesicht. Dabei versuchte er an die Geldbörse seines Opfers zu gelangen.

Er hatte die Rechnung aber ohne den Taxifahrer gemacht: Denn dieser setzte sich zur Wehr. Der Täter flüchtete ohne Beute zu Fuß in Richtung Wertach und ließ den leicht verletzten Taxifahrer im Auto zurück. Der Täter wird als 20 bis 30 Jahre alter Mann, vermutlich Deutscher mit dunkelblonden Haaren, beschrieben.

Wer hat den Mann mit dunkler Stoffjacke und heller Hose gesehen

Zur Tatzeit trug er eine dunkle Stoffjacke und eine helle Hose. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der örtlich zuständigen Polizeiinspektion Kaufbeuren führten nicht zur Ergreifung des Täters. Die Spurensicherung vor Ort erfolgte durch den Kriminaldauerdienst Memmingen. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei in Kaufbeuren geführt. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 08341/9330 erbeten.

Während die Absicht des Täters sich klar auf den Geldbeutel und dessen Inhalt bezog, wirft der Polizei ein mysteriöser Überfall im Friedhofweg in Memmingen noch mehr Fragen auf: Dort war am frühen Freitagabend ein 19-jähriger Azubi auf seinem Fahrrad unterwegs. Als er eine Gruppe von zwei Männern und eine Frau passierte, so die Polizei, wurde er plötzlich brutal attackiert. Die Täter traten und zerrten ihn vom Fahrrad herunter, verletzten den jungen Mann und ließen ihn liegen. Die Fahndung nach den Tätern läuft. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter 08331/1000 zu melden.

(Lesen Sie auch: Immenstadt: Anonymer Anrufer meldet illegale Corona-Party - Polizei findet etwas ganz anderes)