Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Bluttat im Linienbus in Obergünzburg

"Ich hörte nur noch Schreie": So schildert der Busfahrer die dramatischen Szenen im Linienbus

Busfahrer Marco Deniffel spricht über die dramatische Situation am Montagmittag im Linienbus von Kempten nach Obergünzburg. Ein 37-Jähriger erstach seine getrennt von ihm lebende Frau vor den Augen der Passagiere.

Busfahrer Marco Deniffel spricht über die dramatische Situation am Montagmittag im Linienbus von Kempten nach Obergünzburg. Ein 37-Jähriger erstach seine getrennt von ihm lebende Frau vor den Augen der Passagiere.

Bild: Ralf Lienert

Busfahrer Marco Deniffel spricht über die dramatische Situation am Montagmittag im Linienbus von Kempten nach Obergünzburg. Ein 37-Jähriger erstach seine getrennt von ihm lebende Frau vor den Augen der Passagiere.

Bild: Ralf Lienert

Das Verbrechen in einem Linienbus in Obergünzburg bestürzt Menschen weit über das Allgäu hinaus. Hier schildert Busfahrer Marco Deniffel das Drama.
07.07.2020 | Stand: 17:04 Uhr

Es sind Szenen, die Marco Deniffel nie mehr vergessen wird. Im Linienbus, den der 31-jährige Busfahrer am Montagmittag von Kempten in seine Heimatgemeinde Obergünzburg fährt, wird eine Frau niedergestochen. Wenig später erliegt sie ihren schweren Stichverletzungen in einer Klinik.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat