Allgäu-Triathlon in Immenstadt

Allgäu-Triathlon am Sonntag: Diese Strecken sind gesperrt

Menschenansammlungen an den Hot Spots soll es beim Allgäu-Triathlon 2021 nach Wunsch der Veranstalter ausdrücklich nicht geben.

Menschenansammlungen an den Hot Spots soll es beim Allgäu-Triathlon 2021 nach Wunsch der Veranstalter ausdrücklich nicht geben.

Bild: Frithjof

Menschenansammlungen an den Hot Spots soll es beim Allgäu-Triathlon 2021 nach Wunsch der Veranstalter ausdrücklich nicht geben.

Bild: Frithjof

Beim 38. Allgäu-Triathlon messen sich am Sonntag 2500 Sportler in Immenstadt. Für die Region bedeutet das einige Einschränkungen im Verkehr.
22.08.2021 | Stand: 14:21 Uhr

Immenstadt Im Rahmen des 38. Allgäu-Triathlons in Immenstadt kommt es am kommenden Sonntag zu Verkehrseinschränkungen rund um die Wettkampfstrecken.

Im Bereich Immenstadt, Eckarts, Niedersonthofen, Stoffels, Reute, Ettensberg, Weitnau, Seltmans, Sibratshofen, Missen und anliegenden Gemeinden sind von 7.30 Uhr bis 14 Uhr Einschränkungen zu erwarten. Der Straßenverkehr ist hierbei nur in Rennrichtung gestattet.

Einschränkungen an der B12

Die Ortsdurchfahrt Bühl in Immenstadt ist von Samstag bis Sonntag komplett gesperrt. Bei der B 12 ist an der Anschlussstelle Weitnau die Zufahrt nach Weitnau aus beiden Fahrtrichtungen (Waltenhofen und Isny) nicht möglich.

Die Ortslage von Weitnau kann zwischen 8 und 13 Uhr nur über die Anschlussstelle Hellengerst angefahren werden. Die Event-Fläche um den Hafen am Alpsee ist über die umliegenden Straßen zu umfahren. Umleitungen sind ausgeschildert.

Informationen zu Sperrungen unter: www.allgaeu-triathlon.de/anwohnerinfo

Bilderstrecke

"Kult": 37 Allgäu Triathlon in Immenstadt

Lesen Sie auch
##alternative##
King of Alpsee

Zwei Immenstädter Brüder sind am schnellsten

Der Allgäu-Triathlon gilt als Deutschlands ältester Triathlon. Bei der diesjährigen Auflage starten laut der Organisatoren 2500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Im Vorjahr war die Traditionsveranstaltung wegen der Corona-Pandemie ausgefallen. Start und Ziel befinden sich in Bühl am Alpsee. Die Triathleten und Triathletinnen starten über mehrere Distanzen, darunter auch Staffeln. Nach dem Auftakt bei Schwimmen geht es zum Radfahren und abschließend zum Laufen. Wegen der Corona-Pandemie müssen die Athleten einige Dinge berücksichtigen. So müssen sie bis zum Rennbeginn ihr Smartphone dabei, die Corona-Warn-App installiert und aktiviert haben. Maskenpflicht besteht nach wie vor in allen Bereichen – beim Einlauf ins Wasser dürfen die Athleten die Bedeckungen nach dem Start ablegen.

Lesen Sie auch: