Naturschutzgebiete

Blaichach und Gunzesried: Wildparker und Ausflügler stören Wildtiere

Viele Ausflügler missachteten die Parkverbote in den Naturschutzgebieten bei Blaichach/Gunzesried.

Viele Ausflügler missachteten die Parkverbote in den Naturschutzgebieten bei Blaichach/Gunzesried.

Bild: Sebastian Gollnow, dpa (Symbolbild)

Viele Ausflügler missachteten die Parkverbote in den Naturschutzgebieten bei Blaichach/Gunzesried.

Bild: Sebastian Gollnow, dpa (Symbolbild)

Das schöne Winterwetter zog am Wochenende viele Menschen in die Natur. Doch ihr teils unachtsames Verhalten stört die Tiere in Naturschutzgebieten.
14.02.2021 | Stand: 12:06 Uhr

Zahlreiche Ausflügler haben am Samstag die Park- und Wanderverbote in Naturschutzgebieten missachtet. Laut Polizei kam es aufgrund der vielen Ausflügler vor allem in der Region Blaichach/Gunzesried zu Verstößen.

Ausflügler parken ihre Autos in Naturschutzgebieten

Weil die Mehrheit der ausgewiesenen Parkplätze bereits am Samstagvormittag belegt waren, stellten einige Ausflügler ihre Autos einfach auf Nebenwegen im Naturschutzgebiet ab. Das Wildparken habe laut Polizei vor allem auf die Wildtiere negative Auswirkungen.

Auch Wanderer missachteten die Rückzugsräume der Tiere

Neben den abgestellten Autos störten auch Spaziergänger den Rückzugsraum der Tiere. Zahlreiche Menschen waren aufgrund des schönen Winterwetters in den baden-württembergischen und bayerischen Naturschutzgebieten unterwegs.

Mehrfach musste die Polizei tätig werden. Neun Fahrzeughalter, die besonders dreist geparkt hatten, erwartet nun eine Anzeige nach dem Bayerischen Naturschutzgesetz. Für sie wird ein Bußgeld fällig.

Lesen Sie auch: Schilder manipuliert - Wintersportler in bayerische Wild-Schongebiete gelotst