Blasmusik im Oberallgäu

Der Pandemie zum Trotz! Stadtkapelle Sonthofen probt im Freien

Stadtkapelle Sonthofen

Markus Buhmann probt mit Mitgliedern der Stadtkapelle Sonthofen. Nur 20 Musiker dürfen allerdings an der Probe teilnehmen.

Bild: Herbert Martin

Markus Buhmann probt mit Mitgliedern der Stadtkapelle Sonthofen. Nur 20 Musiker dürfen allerdings an der Probe teilnehmen.

Bild: Herbert Martin

Die sinkenden Corona-Infektionszahlen lassen wieder Proben zu. Die Stadtkapelle Sonthofen hat die neuen Möglichkeiten sofort genutzt.
02.06.2021 | Stand: 12:26 Uhr

Nachdem die Infektionszahlen in der Corona-Pandemie gesunken sind, sind auch wieder Musikproben erlaubt. Diese Möglichkeit nutzte die Stadtkapelle Sonthofen gleich am vergangenen Freitag, erklärt Vorsitzender Herbert Martin. „Unter Einhaltung der aktuellen Hygienevorschriften konnte der Neustart, allerdings leider nur mit 20 Musikern und im Freien durchgeführt werden.“

Stadtkapelle Sonthofen: Nur 20 Musiker erlaubt

Denn nur 20 Teilnehmer gestattet die Verordnung der Bayerischen Staatsregierung bei Proben im Freien, sogar nur zehn bei Proben im Saal. Aber die Freude auf die erste Präsenzprobe nach acht Monaten Pause sei riesengroß gewesen, erklärt Herbert Martin und schildert die Ursachen der Begeisterung: „Endlich wieder andere Musikerinnen und Musiker zu treffen, gemeinsam zu üben und zahlreiche Neuigkeiten auszutauschen“.

Dirigent Markus Buhmann konnte sich dabei auch einen ersten Eindruck über den musikalischen Stand der Teilnehmer machen und überprüfen, ob sich die, seit Ende März, wöchentlich durchgeführten Onlineproben positiv auf Ansatz und Musikalität ausgewirkt haben. Die Probe fand auf dem Platz zwischen Mittelschule Sonthofen und Kinderhort statt, vor dem Eingang zum Proberaum des Blasorchesters.

Lesen Sie auch: Konzertsaison in Füssen: Auftakt mit Dohrmann und Debussy