Diesen Artikel lesen Sie nur mit
E-Mobilität im Oberallgäu im Test

Bewähren sich E-Autos im Oberallgäu im Alltag? Unsere Mitarbeiterin hat es ausprobiert

AutoE

Eva Jansen beim Laden des E-Autos, das sie zur Probe fuhr. Sie war Teilnehmerin des derzeit laufenden Projekts „Allgäumobil“.

Bild: Jansen

Eva Jansen beim Laden des E-Autos, das sie zur Probe fuhr. Sie war Teilnehmerin des derzeit laufenden Projekts „Allgäumobil“.

Bild: Jansen

Mitarbeiterin Eva Jansen machte den Selbstversuch und testete ein Elektroauto. Ein Vorteil: Die Autos reagieren schnell. Doch gerade an einer Sache mangelt es.
##alternative##
Von Eva Jansen
20.08.2021 | Stand: 06:00 Uhr

Davor war Eva Jansen von ihrer Tochter gewarnt worden: „Wenn du aufs Gaspedal trittst, geht das E-Auto ab wie Schmidts Katze.“ Soll heißen: Der „Stromer“ fährt gleich mit voller Leistung los, da das Hochschalten des Motors wegfällt. Und tatsächlich, so war es. Doch Jansen war gewarnt – als Teilnehmerin des Oberallgäuer Projekts „Allgäumobil“.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar