Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Nachruf

Ein Gespür für die Menschen: Zum Tod des Oberstdorfer Fotografen und Journalisten Arno Pürschel

Verschmitzt: Arno Pürschel im Alter von 90 Jahren in seiner Oberstdorfer Wohnung.

Verschmitzt: Arno Pürschel im Alter von 90 Jahren in seiner Oberstdorfer Wohnung.

Bild: Günter Jansen

Verschmitzt: Arno Pürschel im Alter von 90 Jahren in seiner Oberstdorfer Wohnung.

Bild: Günter Jansen

Nach einer erfolgreichen Berufskarriere startete Arno Pürschel in Oberstdorf eine zweite: als Fotograf und Journalist. Mit 92 Jahren ist er gestorben.
14.01.2022 | Stand: 20:01 Uhr

Oberstdorf war für ihn nicht nur seine Wahlheimat, sondern sein „Zauberdorf“. Schon als kleiner Bub hatte es Arno Pürschel in den Wintern 1934 und 1935 kennen gelernt, um dort das Skifahren zu lernen. 1988 hatte der gebürtige Wuppertaler sich dorthin zurückgezogen und – nach einer 30 Jahre währenden erfolgreichen Karriere „in technischen und pädagogischen Berufen“, wie er selbst es nicht näher bezeichnet haben wollte – eine neue begonnen: als Fotograf und Journalist.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar