Mann ohne Maske

Gegen Maskenpflicht verstoßen - Polizeieinsatz an Tankstelle in Sonthofen

Ein Mann weigerte sich in Sonthofen einen Mund-Nasen-Schutz beim Tanken zu tragen. Die Polizei erteilte ihm einen Platzverweis.

Ein Mann weigerte sich in Sonthofen einen Mund-Nasen-Schutz beim Tanken zu tragen. Die Polizei erteilte ihm einen Platzverweis.

Bild: Patrick Seeger, dpa (Symbolbild)

Ein Mann weigerte sich in Sonthofen einen Mund-Nasen-Schutz beim Tanken zu tragen. Die Polizei erteilte ihm einen Platzverweis.

Bild: Patrick Seeger, dpa (Symbolbild)

Ein 28-Jähriger will in Sonthofen der Maskenpflicht an einer Tankstelle nicht nachkommen. Ein Angestellter reagiert - dann muss er die Polizei rufen.
20.10.2020 | Stand: 14:23 Uhr

Weil ein 28-Jähriger die Maskenpflicht an einer Tankstelle missachtete, verursachte er erheblichen Ärger und einen Einsatz der Polizei. An der Tankstelle gilt schon während des Tankvorgangs eine Maskenpflicht, welche laut Polizei dort auch deutlich ausgewiesen ist. Der Mann tankte allerdings ohne und betrat den Kassenraum daraufhin ebenfalls ohne Mund-Nasen-Schutz. Der anwesende Mitarbeiter forderte den Kunden deshalb auf, die Maske aufzuziehen. Der 28-Jährige kam dieser Aufforderung nicht nach.

Sonthofen - Mann ohne Maske verursacht Polizeieinsatz

Laut Polizei äußerte der 28-jährige Mann, dass er diese Maske nicht brauche, woraufhin der Angestellte ihm Hausverbot erteilte. Allerdings gelang es dem Mitarbeiter nicht, das Hausverbot durchzusetzen. Zur Unterstützung verständigte er die Polizei. Polizeiberichten zufolge konnte der Mann nur schwer aus der Tankstelle hinausbegleitet werden. Auch wollte der Mann zunächst seine Tankschulden nicht begleichen - durch Überzeugungsarbeit der Beamten tat er dies schließlich.

Der 28-jährige Mann zeigte sich wenig einsichtig, weshalb die Polizei ihm einen Platzverweis erteilte. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen des Verdachts auf Hausfriedensbruch, sowie eine Geldbuße nach dem Infektionsschutzgesetz.