Beleuchtung

Uneinheitlich und veraltet: Neue Lampen für Sonthofens Fußgängerzone

Diese Lampe kam bei mehreren Mitgliedern des Sonthofer Bauausschusses gut an.

Diese Lampe kam bei mehreren Mitgliedern des Sonthofer Bauausschusses gut an.

Bild: Dominik Riedle

Diese Lampe kam bei mehreren Mitgliedern des Sonthofer Bauausschusses gut an.

Bild: Dominik Riedle

Die Straßenlaternen in der Sonthofer Fußgängerzone werden erneuert. Warum auch die Weihnachtsbeleuchtung ein Thema ist.
24.01.2023 | Stand: 17:00 Uhr

Eine uneinheitliche, teils überholte Beleuchtung gibt es in der Sonthofer Innenstadt. Das soll sich ändern: Der Bauausschuss beschloss einstimmig, die Lampen umzurüsten. Dabei kommt auch LED-Technik zum Einsatz.

Bestimmte Stellen in der Fußgängerzone sind zu dunkel, manche zu dominant ausgeleuchtet, teils ist die Lichttechnik veraltet. Deshalb hängte die Stadtverwaltung in Zusammenarbeit mit dem Büro Ratec Licht neue Musterleuchten am Eingang der Fußgängerzone beim Kino auf. Mehrere Mitglieder des Ausschusses schauten sich die Lampen an und wählten die Marke Leipziger Leuchten als Favoriten aus. Die Stadtverwaltung hat nun den Auftrag, Kontakt mit der Firma aufzunehmen und die Leistungen auszuschreiben. Abgesprochen werden soll noch, ob der Aufsatz der Lampe eventuell variiert werden kann. Die Zeit drängt dabei etwas: Denn für das Vorhaben stehen Fördermittel über ein EU-Programm zur Verfügung. Allerdings müssen Maßnahmen, die davon betroffen sind, bis 30. Juni umgesetzt und abgerechnet sein. Klappt es, liegt der Zuschuss bei 155.200 Euro. Der städtische Eigenanteil beläuft sich dann auf gut 17.200 Euro. Mit enthalten in diesen Kosten ist eine neue Beleuchtung des Rathauses.

Bürger in Sonthofen wünschen sich Weihnachtssterne für die Bahnhofsstraße

Zusätzlich sollen nach mehreren Rückmeldungen von Bürgern Weihnachtssterne für die Bahnhofsstraße bestellt werden. Auch die Halterung sogenannter Schweifsterne soll überprüft und gegebenenfalls erneuert werden. Der finanzielle Aufwand dafür käme dann noch hinzu.