Pferde im Verkehr

"Härtetest vor der Prüfung" - Angehende Kutscherinnen fahren im Stadtverkehr

Einen Kutschenführerschein machen Kristina Boos und Johanna Angerhofer (hinten) bei Herbert Rietzler vom Rietzler Pferdehof in Untermaiselstein. Mit den Pferden Calimero (links) und Kassandra im Gespann führen sie die Kutsche durch die Straßen von Immenstadt.

Einen Kutschenführerschein machen Kristina Boos und Johanna Angerhofer (hinten) bei Herbert Rietzler vom Rietzler Pferdehof in Untermaiselstein. Mit den Pferden Calimero (links) und Kassandra im Gespann führen sie die Kutsche durch die Straßen von Immenstadt.

Bild: Sophia Ungerland

Einen Kutschenführerschein machen Kristina Boos und Johanna Angerhofer (hinten) bei Herbert Rietzler vom Rietzler Pferdehof in Untermaiselstein. Mit den Pferden Calimero (links) und Kassandra im Gespann führen sie die Kutsche durch die Straßen von Immenstadt.

Bild: Sophia Ungerland

Die angehenden Kutscherinnen Kristina Boos und Johanna Angerhofer fahren mit Herbert Rietzler durch Immenstadt. Wie lange sie auf den Führerschein trainieren.
13.08.2021 | Stand: 06:00 Uhr

Ein ungewöhnlicher Anblick zwischen den Autos: eine Kutsche fährt durch Immenstadt. Kristina Boos (vorne) und Johanna Angerhofer machen einen Kutschenführerschein. Herbert Rietzler vom Rietzler Pferdehof in Untermaiselstein zeigt ihnen, wie sie das Gespann mit Calimero (vorne) und Kassandra sicher durch den Verkehr führen.

Zehn Tage Unterricht absolvieren die angehenden Kutscherinnen. Durch den dichten Stadtverkehr zu fahren sei der „Härtetest vor der Prüfung“ am Samstag, sagt Rietzler. „Das macht richtig Spaß“, sagt Angerhofer. Nach der bestandenen Prüfung möchte sie Familie und Freunde in der Kutsche mitnehmen.

Lesen Sie auch: