Oberstaufen

Mann hat Angst ins Gefängnis zu kommen und meldet sich bei Polizei

Weil eine mutmaßliche Betrügerin einem 55-Jährigen drohte, ihn verhaften und einsperren zu lassen, ging der Mann aus Sorge zur Polizei in Oberstaufen.

Weil eine mutmaßliche Betrügerin einem 55-Jährigen drohte, ihn verhaften und einsperren zu lassen, ging der Mann aus Sorge zur Polizei in Oberstaufen.

Bild: Julian Leitenstorfer (Symbolbild)

Weil eine mutmaßliche Betrügerin einem 55-Jährigen drohte, ihn verhaften und einsperren zu lassen, ging der Mann aus Sorge zur Polizei in Oberstaufen.

Bild: Julian Leitenstorfer (Symbolbild)

Ein Mann meldet sich bei der Polizei Oberstaufen mit der Sorge, verhaftet zu werden. Wie sich herausstellt, steckt dahinter eine langjährige Betrugsmasche.
15.02.2021 | Stand: 14:41 Uhr

Diesem Anliegen begegnet die Polizei wohl eher selten: Am Samstag meldete sich ein Mann bei der Polizeistation Oberstaufen mit der Sorge, verhaftet zu werden. Die Befürchtung trichterte dem 55-Jährigen eine unbekannte Frau ein, die ihn laut Polizei seit etwa drei Jahren um Geld betrügt.

Mann hat Angst ins Gefängnis zu kommen und meldet sich bei Polizei

Sie soll den Mann mit immer neuen Geschichten dazu bewegt haben, Geld zu zahlen. Das Opfer hat der mutmaßlichen Betrügerin demnach bereis eine mittlere vierstellige Summe gegeben. Bei der neuesten Betrugsmasche soll die Frau gedroht haben, ihn verhaften und einsperren zu lassen.

Dazu kam es jedoch nicht, als sich der Mann bei den Beamten meldete. Sattdessen wird gegen die Frau nun ermittelt. Die Polizei Oberstaufen hat zudem mit dem Opfer besprochen, wie es die mutmaßliche Betrügerin künftig abblocken kann.

Lesen Sie auch: 28-Jähriger muss zwei Mal an einem Abend zur Polizei