Motorrad-Kontrollen an Ostern

Polizei kontrolliert 60 Motorradfahrer - drei müssen ihre Maschinen stehen lassen

Am Osterwochenende waren bereits einige Motorradfahrer unterwegs. Die Polizei kontrollierte unter anderem am Jochpass bei Bad Hindelang.

Am Osterwochenende waren bereits einige Motorradfahrer unterwegs. Die Polizei kontrollierte unter anderem am Jochpass bei Bad Hindelang.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolfoto)

Am Osterwochenende waren bereits einige Motorradfahrer unterwegs. Die Polizei kontrollierte unter anderem am Jochpass bei Bad Hindelang.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolfoto)

Die Polizei kontrolliert am Wochenende 60 Motorradfahrer. 17 verstießen gegen das Überholverbot am Jochpass, drei mussten ihre Maschinen stehen lassen.
06.04.2021 | Stand: 14:30 Uhr

Beamte der Kontrollgruppe Motorrad sind am langen Osterwochenende im südlichen Oberallgäu im Einsatz gewesen und kontrollierten insgesamt 60 Fahrer und Fahrerinnen sowie deren Maschinen. 17 verstießen laut Polizei gegen das Überholverbot am Jochpass, sodass sie jeweils mit einem Bußgeld von 70 Euro und einem Punkt rechnen müssen.

Junger Mann im Oberallgäu mit Motorrad ohne Schalldämpfer und mit nur einem Spiegel unterwegs

Außerdem entdeckten die Polizisten gleich mehrere technische Verstöße, in drei Fällen unterbanden sie die Weiterfahrt. Ein junger Mann etwa hatte den Schalldämpfereinsatz seines Auspuffs entfernt, um nach eigener Aussage mehr Drehmoment herauszuholen. Dadurch war seine Maschine allerdings viel zu laut.

Zusätzlich hatte sein Moped nur einen statt zwei Spiegeln. Den Schalldämpfer hatte der junge Mann dabei. Darum geht die Polizei von Vorsatz aus und der Fahrer muss das doppelte Bußgeld zahlen. Das bedeutet für ihn 200 Euro Strafe und ein Punkt.

Polizei spricht zwanzig Platzverweise am Parkplatz an der Kanzel beim Jochpass aus

Ein anderer hatte einen offenen Luftfilter, sodass seine Betriebserlaubnis erlosch. Schließlich sprachen die Beamten zwanzig Platzverweise beim Parkplatz an der Kanzel aus, weil sich Menschen nicht an die Abstands- und Hygieneregeln hielten. Sie verhielten sich größtenteils einsichtig und folgten den Anweisungen.

Auch an anderen Ausflugszielen im Allgäu kontrollierte die Polizei.

Lesen Sie auch
Anfangs war der Andrang noch verhalten, doch im Laufe des Sonntags wurden immer mehr Motorräder an der Kontrollstelle der Polizei auf dem Schwarzenbach-Parkplatz an der B 16 überprüft.
Polizei-Aktion

So will die Allgäuer Polizei Mängel und Manipulationen bei Motorrädern aufdecken