Informationsabend in Immenstadt

Oberallgäuer Jugendamt sucht Pflegeeltern für Kinder und Jugendliche

Im Landkreis Oberallgäu gibt es Kinder und Jugendliche, die vorübergehend oder über einen längeren Zeitraum nicht bei ihren leiblichen Eltern leben können. Deshalb sucht das Oberallgäuer Jugendamt Pflegeeltern.

Im Landkreis Oberallgäu gibt es Kinder und Jugendliche, die vorübergehend oder über einen längeren Zeitraum nicht bei ihren leiblichen Eltern leben können. Deshalb sucht das Oberallgäuer Jugendamt Pflegeeltern.

Bild: Symbolbild: Sebastian Kahnert, dpa

Im Landkreis Oberallgäu gibt es Kinder und Jugendliche, die vorübergehend oder über einen längeren Zeitraum nicht bei ihren leiblichen Eltern leben können. Deshalb sucht das Oberallgäuer Jugendamt Pflegeeltern.

Bild: Symbolbild: Sebastian Kahnert, dpa

Viele Kinder und Jugendliche brauchen Pflegeeltern. Das Oberallgäuer Jugendamt bietet für Interessierte einen Informationsabend an.
09.09.2021 | Stand: 11:30 Uhr

Das Oberallgäuer Jugendamt sucht Pflegeeltern für Kinder und Jugendliche, die vorübergehend oder über einen längeren Zeitraum nicht bei ihren leiblichen Eltern leben können. Für alle Interessierten lädt die Kreisbehörde nach eigenen Angaben zu einem Informationsabend ein am Montag, 20. September, um 19.30 Uhr im katholischen Pfarrheim St. Nikolaus in Immenstadt.

Dabei soll unverbindlich Genaueres erläutert werden. Mit interessierten Paaren wollen die Mitarbeiter des Fachdienstes einen Vorbereitungskurs starten. Dabei werden langjährige Pflegeeltern mit einbezogen.

3-G-Nachweis für Teilnahme

Für die Teilnahme ist ein 3-G-Nachweis (getestet, geimpft oder genesen) erforderlich. Anmeldeschluss ist Freitag, 17. September. Für genauere Informationen stehen Rahel Hagspiel unter Telefon 08321/612-432 oder E-Mail rahel.hagspiel@lra-oa.bayern.de sowie Christa Seizinger, Telefon 08321/612-289, oder per E-Mail christa.seizinger@lra-oa.bayern zur Verfügung.

Lesen Sie auch: Wie eine Ehrenamtliche das Leben einer Marktoberdorfer Familie verändert hat