Dreister Diebstahl in Oberstdorf

"Er hat nur die Wertvollsten mitgenommen" - Neun Kuhschellen vom Hals der Kühe gestohlen

Neun Kuhschellen haben Unbekannte direkt vom Hals der Kühe gestohlen.

Neun Kuhschellen haben Unbekannte direkt vom Hals der Kühe gestohlen.

Bild: Ralf Lienert (Symbolbild)

Neun Kuhschellen haben Unbekannte direkt vom Hals der Kühe gestohlen.

Bild: Ralf Lienert (Symbolbild)

In Oberstdorf hat ein Dieb neun Kuhschellen direkt vom Hals der Kühe gestohlen. Die Polizei sucht nach dem Täter. Was der betroffene Hirte dazu sagt.
21.09.2022 | Stand: 15:39 Uhr

Dreister Diebstahl in Oberstdorf: Neun Kuhschellen haben Unbekannte gestohlen - und zwar direkt vom Hals der Kühe. Nun sucht die Polizei nach den Tätern.

Gestohlene Kuhschellen in Oberstdorf haben einen Wert von über Tausend Euro

"Wir gehen davon aus, dass der Täter die Schellen selber gebrauchen kann", sagt Stefan Völkl. Er ist der Hirte der bestohlenen Kühe im Oberstdorfer Oytal und erzählt unserer Zeitung, was passiert ist. Es sei offensichtlich, dass sich der Dieb mit Kuhschellen auskennt und sie nicht aus Spaß gestohlen hat, sagt Völkl. Denn der Täter habe sich die wertvollsten Schellen herausgesucht und mitgenommen.

Einen Verdacht, wer der Dieb gewesen sein könnte, hat Völkl nicht: "Er kann aus Österreich, der Schweiz oder auch aus der näheren Umgebung kommen, das ist völlig unklar. Ich weiß nur, dass er sich mit der Materie auskennt." Hoffnung, dass die gestohlenen Schellen wieder auftauchen, hat Völkl wenig: "Der Täter wird die Schellen umbauen, dann sind sie nicht mehr zu erkennen." Auf den Schnallen der Schellen stehe nämlich der Name des Landwirts, dem sie gehören. Die werde der Dieb entfernen, ist sich Völkl sicher.

Kuhschellen in Oberstdorf gestohlen: Landwirte und Hirte sind jetzt wachsamer

Doch jetzt seien Völkl und die betroffenen Landwirte wachsamer, "wir geben mehr Obacht", sagt der Hirte. Eine weitere Tat könne nur verhindert werden, "wenn wir den Dieb auf frischer Tat ertappen". Völkl beobachte nun auch genauer, welche Autos auf den Parkplätzen in der Nähe stehen.

Laut Polizei ereignete sich die Tat am vergangenen Wochenende zwischen Freitag, 16. September, und Sonntag, 18. September. Die im Oberstdorfer Oytal gestohlenen Schellen haben einen Gesamtwert von 1350 Euro. Hinweise zur Tat nimmt die Oberstdorfer Polizei unter Telefon 08322/96040 entgegen.

Lesen Sie auch
##alternative##
30.000 Hammerschläge für eine Schelle

Start in die Viehscheid-Saison: Diese Allgäuer Brüder stellen die besonderen Kuhschellen her

Dass Kuhschellen im Allgäu gestohlen werden, kommt laut Polizei nicht häufig vor, aber dennoch immer wieder. Zuletzt ließen Diebe etwa vor einem Jahr drei Schellen ebenfalls in Oberstdorf mitgehen.

Weitere Nachrichten aus Immenstadt und dem gesamten Oberallgäu lesen Sie hier.