50 Einsatzkräfte alarmiert

Plötzlicher Husten: 30 Menschen müssen Haus in Sonthofen verlassen

Am Mittwochabend wurde ein Haus in Sonthofen evakuiert.

Am Mittwochabend wurde ein Haus in Sonthofen evakuiert.

Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Am Mittwochabend wurde ein Haus in Sonthofen evakuiert.

Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Weil Anwohner unvermittelt stark husten mussten, wurde am Mittwochabend ein Haus in Sonthofen evakuiert. Feuerwehr und der Rettungsdienst rückten an.
31.12.2020 | Stand: 08:09 Uhr

Bewohner eines Hauses in Sonthofen riefen am Mittwochabend den Rettungsdienst, nachdem drei Kinder im Alter von fünf bis zehn Jahren und ihre Mutter plötzlich stark husten mussten. 50 Feuerwehrleute und Sanitäter rückten an, 30 Anwohner mussten das Gebäude verlassen, berichtet die Polizei. Die Feuerwehr konnte anfangs einen Brand nicht ausschließen.

Feuerwehr überprüft Gebäude in Sonthofen

Nachdem Feuerwehrleute das Haus überprüft hatten, kam die Entwarnung: Ein Brand hatte es nicht gegeben. Warum die Mutter und ihre Kinder starken Hustenreiz spürten, konnte auch nach einer Untersuchung durch den Rettungsdienst nicht geklärt werden, so die Polizei weiter. Nachdem die Anwohner kräftig gelüftet hatten, konnten die Anwohner wieder zurück ins Gebäude. Es waren insgesamt etwa 50 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz.

Schon Mitte Dezember musste ein Haus in Sonthofen wegen eines Brandes evakuiert werden.