Brände im Allgäu

Rauch in Immenstadt: 37-Jährige vergisst Essen auf dem Herd

Die Feuerwehr musste am Sonntag in Immenstadt ausrücken.

Die Feuerwehr musste am Sonntag in Immenstadt ausrücken.

Bild: Jens Kalaene, dpa (Symbolbild)

Die Feuerwehr musste am Sonntag in Immenstadt ausrücken.

Bild: Jens Kalaene, dpa (Symbolbild)

In einem Topf auf dem Herd brennt Essen an - es kommt zu Rauchschwaden in Immenstadt. Schnell ist klar, wieso die Frau das Essen auf dem Herd vergessen hat.
02.11.2020 | Stand: 12:52 Uhr

In Immenstadt ist am Sonntag gegen 11 Uhr Rauch aus einem Haus gestiegen. Wie die Polizei berichtet, hatte eine 37-Jährige vergessen, einen Topf mit Essen vom Herd zu nehmen. Weil das Essen im Topf angebrannt war, kam es zu erheblicher Rauchentwicklung.

Immenstädterin war betrunken

Als die alarmierte Feuerwehr Immenstadt und Polizeibeamten in der Wohnung eintrafen, merkten sie schnell, weshalb das Essen angebrannt war: Die 37-Jährige hatte einen Atemalkoholwert von über drei Promille.

Die Frau erwartet nun eine Anzeige.

Lesen Sie auch: Warum brannte das Vereinsheim in Buxheim ab?