Aktion am neuen Busbahnhof

Repräsentative Gesichter für Sonthofen gesucht

Zenzi

Das Foto von Kuh Zenzi steht bereits als Motiv fest, das am Busbahnhof angebracht wird. Es soll dem Thema Natur und Nachhaltigkeit ein Gesicht geben.

Bild: Fili Concept

Das Foto von Kuh Zenzi steht bereits als Motiv fest, das am Busbahnhof angebracht wird. Es soll dem Thema Natur und Nachhaltigkeit ein Gesicht geben.

Bild: Fili Concept

Die Verwaltung will großflächige Fotos von bekannten Personen aus der Stadt an Glasflächen am neuen Busbahnhof anbringen. Wer zur Auswahl steht.
10.09.2021 | Stand: 05:30 Uhr

Wer in Sonthofen mit Bus oder Bahn ankommt, stößt unweigerlich auf das neue Mobilitätszentrum der Stadt. Der moderne Busbahnhof ist inzwischen fertiggestellt (wir berichteten). Die einzelnen Bussteige erhalten nun ein eigenes „Gesicht“, das jeweils ein Markenthema der Stadt repräsentiert. Das teilt die Verwaltung mit.

Die Bürger sind aufgerufen, online (www.stadt-sonthofen.de/abstimmung) zu entscheiden, wer auf den großen Glasflächen am Bussteig vertreten sein soll. Wer eignet sich besonders dazu, die Themen Einkaufsstadt, geografische Lage und fahrradfreundliche Kommune zu repräsentieren? Zu jedem Thema wurden bekannte Sonthoferinnen und Sonthofer sowie deren Botschaft ausgewählt.

Kuh Zenzi soll dem Thema Natur und Nachhaltigkeit ein Gesicht geben

Fix gesetzt ist nach Angaben der Verwaltung Kuh Zenzi: Das „Allgäuer Braunvieh-Topmodel“, wie es in der Mitteilung der Stadt heißt, solle dem Thema Natur und Nachhaltigkeit fix ein Gesicht geben und Konzept sowie Layout an dieser Stelle visualisieren.

Als Favoriten für die jeweiligen Themen gibt es folgende Favoriten:

Einkaufsstadt: Lena Heimhuber, Inhaberin des Fotohauses Heimhuber: „Wir l(i)eben lokal!“ Sie führt das Geschäft in fünfter Generation. Das Fotohaus kann auf 140 Jahre Fotografie-Tradition zurückblicken; Wolfgang Staiger, Marktstandbetreiber heimischer Käsespezialitäten: „Weil Käse mir eben nicht Wurst ist.“ Staiger und sein Käsestand sind fester Bestandteil vieler Veranstaltungen und Events in der Stadt und auch im Umland auf manchem Wochenmarkt vertreten; Doris Neumann, Goldschmiedin und Schmuckdesignerin: „Geist-Handwerk-Qualität.“ Neumann blickt inzwischen auf 50 erfolgreiche Arbeitsjahre mit zahlreichen Ausstellungen zurück. Manche ihrer Werke sind laut Stadtverwaltung in Sammlungen und Museen eingegangen und sie erhielt mehrere Auszeichnungen.

Selina Jörg, Andrea Buhl und Kilian Stückler gehören zu den Kandidaten

Lesen Sie auch
##alternative##
Gasthof Hirsch wird erweitert

Über 350 Jahre alter Brauerei-Gasthof in Sonthofen wird umgebaut

Geografische Lage: Selina Jörg, Snowboarderin: „Die Sterne sind zum Greifen nah.“ Zu ihren größten Erfolgen zählen die Weltmeistertitel im Parallelriesenslalom 2019 und 2021 sowie die Silbermedaille bei den Olympischen Winterspielen 2018; Andrea Buhl, Alpgenuss- und Fair-Trade-Initiatorin: „Genuss liegt in unserer Natur.“ Im Sommer ist die Strausbergalpe oberhalb von Imberg die Heimat von Buhl. Auf der ökologisch bewirtschafteten Alpe gibt es bio-regional-faire Spezialitäten aus eigener Landwirtschaft und regionaler Herstellung; Kilian Stückler, Geschäftsführer der Brauerei Hirschbräu: „Ab hier gilt das Reinheitsgebot.“ Seine Familie schaut auf 350 Jahre Bier-Tradition zurück. (Lesen Sie auch: Über 350 Jahre alter Brauerei-Gasthof in Sonthofen wird umgebaut)

Bürger können Vorschläge für ihre Wunschrepräsentanten machen

Fahrradfreundliche Kommune: Nadine Rieder, Mountainbikerin: „Bestes Klima fürs Radeln.“ Sie gehört zur Spitze der deutschen Mountainbikerinnen. Zweimal wurde sie Deutsche Meisterin im Eliminator, 2016 gewann sie die Gesamtwertung der Sprint-Bundesliga und 2020 wurde sie Deutsche Meisterin im Marathon; Günther Klee, dauerradelnder Mitarbeiter der Fahrradwerkstatt Sonthofen: „Drahtesel statt Pferdestärke“; auch Bürger, die den Slogan „Wir haben den Radwechsel vollzogen“ unterstützen, können Vorschläge machen per E-Mail an die Adresse Kandidat@Fili.de. Angegeben werden müssen Name, Vorname und Anschrift des persönlichen Wunschrepräsentanten.

Die Abstimmung läuft bis Montag, 27. September. Die Siegerinnen und Sieger sind dann im Großformat ab Herbst direkt am Busbahnhof zu sehen.

Lesen Sie auch:

Der neue Busbahnhof in Sonthofen ist in Betrieb: Welche Linien angeboten werden

Bahnhof-Umbau Sonthofen: "Komplett indiskutabel für unser Anliegen"