Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Schäden durch Mobilfunk?

Sind die Wälder im Oberallgäu krank? Mobilfunkgegner fordern Untersuchungen

OA Mobilfunk

Nach Ansicht der Mobilfunk-Gegnerin Dr. Cornelia Waldmann-Selsam ist dieser Ahorn bei der Skiflugschanze in Oberstdorf durch Mobilfunk-Strahlung geschädigt worden.

Bild: Elke Schneider

Nach Ansicht der Mobilfunk-Gegnerin Dr. Cornelia Waldmann-Selsam ist dieser Ahorn bei der Skiflugschanze in Oberstdorf durch Mobilfunk-Strahlung geschädigt worden.

Bild: Elke Schneider

Die Oberallgäuer Initiative geht mit Dr. Cornelia Waldmann-Selsam auf Exkursion. Sie sieht einen negativen Einfluss auf Wälder durch Mobilfunk-Strahlung.
01.10.2021 | Stand: 10:09 Uhr

Der Wald im Oberallgäu ist nach Ansicht der Medizinerin Dr. Cornelia Waldmann-Selsam durch Mobilfunk-Strahlung geschädigt. Das berichtet die Mobilfunk-Initiative Oberallgäu, die mit ihr Baumführungen in Immenstadt, Sonthofen, Oberstdorf und an der Skiflugschanze im Stillachtal durchführte. Wie Waldmann-Selsam schilderte, könne Mobilfunkstrahlung neben Salzstreuung, Schadorganismen, Trockenheit und Hitze ebenfalls den Bäumen zusetzen.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar