Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Betreuung

Spahn plant Entlastung: Was Pflege im Oberallgäu kostet

Beispiele aus dem Oberallgäu und Kempten für den Eigenanteil der Heimbewohner. Die Pläne von Gesundheitsminister Spahn könnten die Senioren stark entlasten.
16.10.2020 | Stand: 09:55 Uhr

Senioren, die in das Pflegeheim „Miteinander“ in Oy-Mittelberg ziehen, müssen bei Pflegegrad 2 pro Monat rund 1450 Euro aus eigener Tasche bezahlen. Das AWO Seniorenzentrum in Kempten kostet mehr als 2640 Euro. Zwischen diesen beiden Summen liegen die Preise der anderen Pflegeheime im Oberallgäu und Kempten für den Eigenanteil der Bewohner mit Pflegegrad2. In den meisten Heimen steigen die Kosten jedes Jahr an, berichten die Einrichtungsleiter. Denn Pflege bedeutet hauptsächlich Personalkosten, und diese steigen mit jeder Tariferhöhung. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat nun angekündigt, die Zuzahlung der Bewohner zur stationären Pflege auf 700 Euro pro Monat zu deckeln. Was das den Bewohnern konkret bringt, sei von Heim zu Heim unterschiedlich, erklären Oberallgäuer und Kemptener Heimbetreiber.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat