Maschinen für den THW

Technisches Hilfswerk Sonthofen investiert in Arbeitsmaschinen

THW Spende Landratsamt

Freuten sich über die neue Ausstattung des THW Sonthofen: (von links) Bettina Ziegerer vom THW-Förderverein, Ralph Eichbauer (Sachgebietsleiter im Landratsamt), Landrätin Indra Baier Müller und THW-Zugführer Alexander Gringel.

Bild: Benjamin Liss

Freuten sich über die neue Ausstattung des THW Sonthofen: (von links) Bettina Ziegerer vom THW-Förderverein, Ralph Eichbauer (Sachgebietsleiter im Landratsamt), Landrätin Indra Baier Müller und THW-Zugführer Alexander Gringel.

Bild: Benjamin Liss

In einen Teleskoplader und einen Tieflader hat das Technische Hilfswerk für 170 000 Euro investiert. Finanzielle Unterstützung kam vom Landratsamt.
14.08.2021 | Stand: 11:30 Uhr

Das Technische Hilfswerk (THW) Sonthofen hat in schweres Gerät investiert. Der Neuzugang ist ein Teleskoplader „Manitou“ samt Tieflader im Wert von 170.000 Euro.

Mit einer maximalen Hubhöhe von 18 Metern und diversen Anbaugeräten kann die 102-PS starke und zwölf Tonnen schwere Arbeitsmaschine in der Gefahrenabwehr, zur Unterstützung der Feuerwehren und im Katastrophenschutz eingesetzt werden. Der Landkreis Oberallgäu förderte das Projekt mit 40 000 Euro. Zudem kaufte das Landratsamt für das THW Sonthofen einen Stromerzeuger.

THW Sonthofen investiert mit Hilfe des Landkreises in Teleskoplader und Tieflader

„Wir brauchen starke Hilfsorganisationen mit modernster Ausstattung, um im Katastrophenfall schnelle und umfassende Hilfe leisten zu können“, sagt Landrätin Indra Baier-Müller. „Der Landkreis hat deshalb einen maßgeblichen Anteil zur Finanzierung des neuen Laders beigetragen.“

Lesen Sie auch: 72 neue Truppführer in den Feuerwehren im südlichen Oberallgäu