Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Millionenprojekt in Oberstdorf

Therme-Neubau in Oberstdorf trotz Corona im Zeitplan

Aquaria

Freizeitbäder wie das Aquaria in Oberstaufen (im Bild) haben im Sommer gezeigt, wie Badebetrieb unter Corona-Bedingungen möglich ist. An den Konzepten wollen sich die Projektverantwortlichen beim Therme-Neubau orientieren.

Bild: Archivfoto: Wörz

Freizeitbäder wie das Aquaria in Oberstaufen (im Bild) haben im Sommer gezeigt, wie Badebetrieb unter Corona-Bedingungen möglich ist. An den Konzepten wollen sich die Projektverantwortlichen beim Therme-Neubau orientieren.

Bild: Archivfoto: Wörz

Trotz erschwerter Bedingungen schreiten die Planungen für das Bad in Oberstdorf voran. Doch Lieferschwierigkeiten könnten noch zu Verzögerungen führen
16.01.2021 | Stand: 17:36 Uhr

Während der Tourismus stillsteht und die Bäder in der Region geschlossen sind, schreiten die Planungen für die neue Oberstdorf-Therme voran. Das Projekt liege weiter im Zeitplan, erklären die Projektverantwortlichen jetzt in einer Mitteilung. „Die Planungsprozesse kommen gut voran.“ Die neue Therme soll 2024 eröffnen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat