Burgberg

Weißtannen für den Bergwald von morgen

Pflanzaktion

Pflanzaktion

Bild: Regine Krössing

Pflanzaktion

Bild: Regine Krössing

Forst Liebherr-Azubis pflanzen Schutzwald am Grünten
##alternative##
Von ab
03.12.2019 | Stand: 16:54 Uhr

17 Auszubildende der Firma Liebherr pflanzten im Rahmen der Bergwaldoffensive 800 junge Weißtannen am Grünten und lieferten so einen wichtigen Beitrag zum Wiederaufbau und zur Erhaltung des Schutzwaldes.

Der Bergwald am Grünten übernimmt wichtige Funktionen für die Menschen in der Region, beispielsweise als Schutzwald. Dazu ist eine ausreichende und gesunde Waldverjüngung notwendig – wo diese nicht natürlich nachwächst, muss durch Pflanzung nachgeholfen werden, wissen die Fachleute vom Forstamt.

Bereits zum siebten Mal kamen Azubis der Firma Liebherr an den Grünten, um ihre Arbeitskraft für den Bergwald zur Verfügung zu stellen. Bei strahlendem Herbstwetter führten sie die Wiederaufforstung der Sturmwurfflächen am Burgberger Hörnle weiter, für die ihre Kollegen bereits im Vorjahr den Startschuss gegeben hatten. Unter Anleitung von Forstwirtschaftsmeister Georg Rohrmoser und Martin Wenzel, Projektleiter bei der Bergwaldoffensive, pflanzten die Auszubildenden mit Geschäftsführer Michael Schuster und Ausbilder Matthias Neumann insgesamt 800 Weißtannen.

Die Auszubildenden gingen motiviert an die Arbeit und suchten im schwierigen Gelände die günstigsten Standorte für die jungen Pflanzen, um ihnen so einen guten Start für ihr Wachstum zu ermöglichen. Im Anschluss an die harte Arbeit gab es für die Teilnehmer eine Brotzeit auf der Alpe Weiherle.