Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Eisstadion-Erinnerungen

Als das Eisstadion am Berliner Platz dicht war

Am 14. Dezember 2012 sperrte die Stadt Kaufbeuren das Eisstadion. Grund für die Schließung waren überhöhte Chloridwerte in den Betonfundamenten der Pylonen, die die Seilkonstruktion des Daches hielten.

Am 14. Dezember 2012 sperrte die Stadt Kaufbeuren das Eisstadion. Grund für die Schließung waren überhöhte Chloridwerte in den Betonfundamenten der Pylonen, die die Seilkonstruktion des Daches hielten.

Bild: Archivfotos: Mathias Wild

Am 14. Dezember 2012 sperrte die Stadt Kaufbeuren das Eisstadion. Grund für die Schließung waren überhöhte Chloridwerte in den Betonfundamenten der Pylonen, die die Seilkonstruktion des Daches hielten.

Bild: Archivfotos: Mathias Wild

Der Schock im Dezember 2012 saß tief: ESVK-Trainer Ken Latta erinnert sich an den Tag, als das Stadion am Berliner Platz wegen Baufälligkeit geräumt wurde.
04.12.2020 | Stand: 18:15 Uhr

Es war ein (fast) normaler Freitagmorgen am Berliner Platz. Als Cheftrainer Ken Latta recht früh am Tage mit seinem Auto vorfuhr, um sich auf die anstehende Trainingseinheit vorzubereiten, zeigte sein Handy den 14. Dezember 2012 als Datum an. Auf dem Weg durch die Katakomben, ganz hinter in die Joker-Kabine, war fast alles wie immer. Fast? „Wir hatten ein wichtiges Spiel gegen Riessersee vor der Brust“, erinnert sich der heute in Weiden (Oberliga) tätige Trainer.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat