Raubüberfall in Kaufbeuren

Bewohner mit Stock verprügelt: Räuber in Kaufbeuren vorläufig festgenommen

ARCHIV - Ein Polizeifahrzeug mit eingeschaltetem Blaulicht, aufgenommen am 14.03.2016 in Potsdam (Brandenburg) im Hof des Polizeipräsidiums. Weil Martinshorn und Blaulicht immer wieder verrückt spielen, dürfen zahlreiche brandneue Polizeiautos in Brandenburg nicht Streife fahren. Foto: Bernd Settnik/dpa (zu dpa "Probleme mit Martinshorn: Streifenwagen nicht zu gebrauchen" vom 26.04.2016) +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit

Dank eines Zeugenhinweises hat die Polizei am Dienstag einen Räuber in Kaufbeuren festnehmen können.

Bild: Bernd Settnik/dpa (Symbolbild)

Dank eines Zeugenhinweises hat die Polizei am Dienstag einen Räuber in Kaufbeuren festnehmen können.

Bild: Bernd Settnik/dpa (Symbolbild)

In Kaufbeuren hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Er soll in die Wohnung eines 26-Jährigen eingedrungen sein und diesen verprügelt haben.

30.07.2020 | Stand: 09:13 Uhr

Ende Mai 2020 klopfte eine zunächst unbekannte männliche Person nachts an der Balkontür einer Erdgeschosswohnung im Kaufbeurer Stadtteil Oberbeuren. Der 26-jährige Bewohner öffnete laut Polizei die Türe, da er dachte, dass sich ein Bekannter einen Scherz erlauben würde.

Eindringling suchte nach Rauschgift in der Wohnung

Doch weit gefehlt: Der nächtliche Besucher drang mitsamt eines mitgebrachten Stockes in die Wohnung ein, nahm den Mann in den Schwitzkasten und fragte, wo das Rauschgift im Kühlschrank versteckt sei. Als der Bewohner antwortete, dass er kein Rauschgift hätte, schob ihn der Täter nach Angaben der Polizei zielgerichtet in die Küche und sah im Kühlschrank nach, wo er allerdings nichts finden konnte.

26-jährigen Bewohner mehrfach mit Stock geschlagen

Der Eindringling schlug den 26-Jährigen mehrfach mit dem Stock und floh anschließend. Der Bewohner erlitt durch die Schläge zwar schmerzhafte, aber laut Polizei keine ernsthaften Verletzungen. Er wurde im Notfallzentrum ambulant behandelt und danach wieder entlassen.

>> Kriminalität in Bayern: Maskierte Räuber fesseln und knebeln alten Mann <<

Zeugin gab Hinweis auf den Täter

Bei den Ermittlungen zum Vorfall gab eine unbeteiligte Zeugin Hinweise auf die Identität des mutmaßlichen Täters. Es handelt sich nach Angaben der Polizei dabei um einen 34-jährigen Mann, dessen Wohnung die Kriminalpolizei Kaufbeuren vor wenigen Tagen durchsuchte.

Dabei fanden die Beamten die in der Tatnacht getragene Kleidung sowie den Stock, mit dem er den 26-Jährigen geschlagen hatte. Zudem entdeckten die Polizisten eine kleine Menge Betäubungsmittel und stellten diese sicher.

Der 34-Jährige wurde am Dienstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten bei der Ermittlungsrichterin am Amtsgericht Kempten vorgeführt. Anschließend wurde der 34-jährige Tatverdächtige in eine JVA gebracht.