Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Busverkehr in Kaufbeuren und im Ostallgäu

Ärger bei Fahrgästen: In Kaufbeuren und im Ostallgäu fallen erneut kurzfristig Busse aus

Seit dieser Woche warten Fahrgäste in Kaufbeuren und im Ostallgäu wieder vergeblich auf den Bus. Wegen der Personalnot bei der Verkehrsgesellschaft Kirchweihtal fallen Verbindungen kurzfristig aus.

Seit dieser Woche warten Fahrgäste in Kaufbeuren und im Ostallgäu wieder vergeblich auf den Bus. Wegen der Personalnot bei der Verkehrsgesellschaft Kirchweihtal fallen Verbindungen kurzfristig aus.

Bild: Mathias Wild (Archivbild)

Seit dieser Woche warten Fahrgäste in Kaufbeuren und im Ostallgäu wieder vergeblich auf den Bus. Wegen der Personalnot bei der Verkehrsgesellschaft Kirchweihtal fallen Verbindungen kurzfristig aus.

Bild: Mathias Wild (Archivbild)

Die Personalnot bei der Verkehrsgesellschaft Kirchweihtal hält an. Schüler warten teils vergeblich an der Haltestelle, Eltern sind verärgert.
23.11.2022 | Stand: 18:54 Uhr

Bereits seit Monaten sorgt die Personalnot bei der Verkehrsgesellschaft Kirchweihtal für Ärger bei den Fahrgästen. Nun hat sich die Lage erneut verschärft. Sowohl in Kaufbeuren als auch im Ostallgäu fallen Busse kurzfristig aus. Wegen des „gravierenden Fachkräftemangels“ und eines „hohen Personalausfalls durch Krankheit“ gebe es derzeit keine andere Lösung, erklärt Geschäftsführer Michael Bechteler. „Es ist nicht so, weil wir nicht wollen, sondern weil es einfach nicht geht.“ Welche Fahrpläne jeweils betroffen sind, werde zunächst tagesaktuell auf der Homepage von Kirchweihtal veröffentlicht.