Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Fluchtgeschichte

"Ich hatte alles und musste plötzlich gehen": Flüchtling hat in Kaufbeuren neue Heimat gefunden

Fühlt sich wohl in seiner neuen Heimat: Qais Aljamous, der in Syrien geboren wurde, floh vor dem Bürgerkrieg dort nach Deutschland und fand in Kaufbeuren ein neues Zuhause.

Fühlt sich wohl in seiner neuen Heimat: Qais Aljamous, der in Syrien geboren wurde, floh vor dem Bürgerkrieg dort nach Deutschland und fand in Kaufbeuren ein neues Zuhause.

Bild: Mathias Wild

Fühlt sich wohl in seiner neuen Heimat: Qais Aljamous, der in Syrien geboren wurde, floh vor dem Bürgerkrieg dort nach Deutschland und fand in Kaufbeuren ein neues Zuhause.

Bild: Mathias Wild

Der junge Syrer Qais Aljamous hat einen gefährlichen und anstrengenden Weg nach Deutschland hinter sich. Für was der studierte Rechtsanwalt jetzt kämpft.
07.02.2021 | Stand: 18:25 Uhr

„Ich war in Syrien 40 Tage lang in Haft“, erzählt Qais Aljamous. „Was der Grund dafür war, weiß ich bis heute nicht mit Sicherheit.“ Der studierte Rechtsanwalt floh nach seiner Haft aus der Heimat, auch weil er nicht zur Armee eingezogen werden wollte, und erreichte unter schwierigsten Bedingungen Deutschland, wo der 36-Jährige seit 2015 lebt. Momentan macht er ein Praktikum bei einer Anwaltskanzlei, da sein syrischer Jura-Abschluss in Deutschland nicht anerkannt ist.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat