Kunst mit der Kamera

Kaufbeurer Fotografin räumt bei Deutscher Meisterschaft ab

Mit ihrem Bild „Final Destination“ (hier ein Ausschnitt) holte Daniela Rimmel vom Fotoclub Kaufbeuren eine Medaille bei der Deutschen Fotomeisterschaft 2021.

Mit ihrem Bild „Final Destination“ (hier ein Ausschnitt) holte Daniela Rimmel vom Fotoclub Kaufbeuren eine Medaille bei der Deutschen Fotomeisterschaft 2021.

Bild: Daniela Rimmel

Mit ihrem Bild „Final Destination“ (hier ein Ausschnitt) holte Daniela Rimmel vom Fotoclub Kaufbeuren eine Medaille bei der Deutschen Fotomeisterschaft 2021.

Bild: Daniela Rimmel

Daniela Rimmel holt mit ihrer Arbeit "Final Destination" eine Medaille. So haben die weiteren Teilnehmer aus den Reihen des Fotoclubs Kaufbeuren abgeschnitten.
##alternative##
Von Redaktion Kaufbeuren
18.06.2021 | Stand: 05:00 Uhr

Es ist der lange Weg zum Endziel, zur „Final Destination“, den Daniela Rimmel auf ihrer gleichnamigen Fotoarbeit kunstvoll festgehalten hat. Mit der Aufnahme eines spektakulären Felsens inmitten einer ebenen, von Fahrzugspuren und -überresten gegliederten Ebbe-Landschaft war sie die erfolgreichste Teilnehmerin des Fotoclubs Kaufbeuren bei der Deutschen Fotomeisterschaft 2021. In der Altersklasse ab 21 Jahren holte sich Rimmel mit ihrem Bild eine der begehrten Medaillen. Zwei weitere Fotos von Rimmel wurden von der international besetzten Jury in die engere Auswahl genommen und erhielten eine „Annahme“ zugesprochen.

90 Vereinigungen, 1000 Teilnehmer, 6000 Bilder

Bei der heuer von der Fotogruppe Dillingen an der Donau ausgerichteten Deutschen Meisterschaft waren zudem drei weitere Mitglieder des Fotoclubs Kaufbeuren erfolgreich. Roland Seichter erreichte drei, Thomas Sebald zwei und Dr. Franz Weikmann eine Annahme. An der Deutschen Fotomeisterschaft 2021 haben sich insgesamt rund 90 Fotoclubs mit fast 1000 Teilnehmern beteiligt. Etwa 6000 Bilder waren zu jurieren.

Auch in der Clubwertung lief es gut

In der Clubwertung landete der Fotoclub Kaufbeuren auf Platz elf. Die Freude über diese Platzierung sei groß, denn alle vor den Kaufbeurer platzierten Clubs seien mit mehr Teilnehmern in den Wettbewerb gegangen als die Wertachstädter Vereinigung überhaupt Mitglieder habe, berichtet Vorsitzender Thomas Selbald.

Lesen Sie auch: Besonderes Fotoprojekt in Lindenberger Klinik