Tischtennis

Kaufbeurer Tischtennis-Teams starten in eine ungewisse Saison

Politik und Tischtennisverband haben Rahmenbedingungen beschlossen, die den Spiel- und Wettkampfbetrieb in Coronazeiten ermöglichen sollen. (Symbolfoto)

Politik und Tischtennisverband haben Rahmenbedingungen beschlossen, die den Spiel- und Wettkampfbetrieb in Coronazeiten ermöglichen sollen. (Symbolfoto)

Bild: Siegfried Rebhan

Politik und Tischtennisverband haben Rahmenbedingungen beschlossen, die den Spiel- und Wettkampfbetrieb in Coronazeiten ermöglichen sollen. (Symbolfoto)

Bild: Siegfried Rebhan

Der TVK meldet neun Mannschaften für die neue Spielzeit. Welche Veränderung gibt es im Wettkampfbetrieb und was sind die sportlichen Ziele?
14.09.2020 | Stand: 13:00 Uhr

In eine ungewisse Saison startet die Tischtennisabteilung des TV Kaufbeuren. Politik und Tischtennisverband haben Rahmenbedingungen beschlossen, die den Spiel- und Wettkampfbetrieb ermöglichen sollen. Dafür hat der TVK neun Teams gemeldet: zwei Damen-, sechs Herren- und eine Jugendmannschaft.

Klassenerhalt wird schwierig

Die Damen spielen ab sofort im Braunschweiger System, der es ermöglicht, mit nur drei Spielerinnen anzutreten. Den Damen I kommt das zugute, da sie Personalprobleme haben. Nach dem Aufstieg in die Bezirksoberliga müssen sie den Ausfall von Manuela Grund in der Vorrunde verkraften. Der Klassenerhalt dürfte schwierig werden. Die Damen 2 treten in der Bezirksklasse A Gruppe 2 Mitte an, wo nur fünf Mannschaften vertreten sind und wollen in der Tabelle möglichst weit oben landen.

Die Herren 1 mussten ihre Mannschaft aufrüsten, da sie als Aufsteiger in die Bezirksliga Gruppe 2 Ost nun als Sechser-Team antreten. Der Klassenerhalt wird schwierig aber nicht unmöglich. Um dieses Ziel kämpfen Bruno Weigelt jun., Thomas Lechner, Josef Müller, Franz Müller, Rainer Hacklinger und Werner Fischer. Die Herren 2 bis 5 spielen nach Bundessystem – jeder Spieler hat zwei feste Einzel. In der Bezirksklasse B Gruppe 3 OAL Nord sind mit den Herren 2 und Herren 3 zwei Teams des TVK vertreten. Die Herren 3 sind im Kern die Aufstiegsmannschaft der vergangenen Saison und werden eine Spielklasse höher Schwierigkeiten bekommen.

Prognosen kaum möglich

Auch eine Liga darunter befinden sich zwei TVK-Mannschaften. In der Bezirksklasse C Gruppe 2 OAL Nord sind die Herren 4 und Herren 5 vertreten. Bei einem Blick auf die Mannschaftsaufstellungen der Gegner scheint das Niveau der Liga zu steigen – Prognosen sind also schwierig. Die Herren 4 haben Potenzial, im Tabellenmittelfeld zu landen. Den Abstieg wollen die Herren 6 vermeiden. Wenn die Mannschaft in den wichtigen Duellen komplett antreten kann, ist dies mit Sicherheit nicht unmöglich.

In der Bezirksklasse D Gruppe 6 OAL wird wie bei den Damen im Braunschweiger System gespielt. In dieser Spielklasse sind sechs Mannschaften dabei. Das Ziel des Teams ist es, möglichst viele Spiele siegreich zu gestalten.

Die Jungen I treten in der Bezirksklasse B Gruppe 2 OAL Nord an und werden deutlich mehr gefordert sein als in der vergangenen Spielzeit. Auf der Rangliste sind mit Leon Hacklinger, Alan Jartayev, Noah Brunner, Philip Hartmann, Daniel Shafik, Nicolas Fischer, Klara Hauser, Lukas Wietfeld und Henning Jax insgesamt neun Nachwuchsakteure spielberechtigt.