Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Start auf dem Lechfeld

Übung für den Ernstfall: Eurofighter donnern derzeit über das Allgäu

Die Eurofighter starten derzeit auf dem Lechfeld, meist in Richtung Süden. Deshalb sind sie auch über Kaufbeuren und Umgebung immer wieder zu hören.

Die Eurofighter starten derzeit auf dem Lechfeld, meist in Richtung Süden. Deshalb sind sie auch über Kaufbeuren und Umgebung immer wieder zu hören.

Bild: Marcus Merk

Die Eurofighter starten derzeit auf dem Lechfeld, meist in Richtung Süden. Deshalb sind sie auch über Kaufbeuren und Umgebung immer wieder zu hören.

Bild: Marcus Merk

Seit September übt die Bundeswehr mit dem Eurofighter vorübergehend auf dem Lechfeld für den Ernstfall. Die Kampfjets donnern derzeit auch über das Allgäu.
18.09.2021 | Stand: 11:30 Uhr

Bis 20. September starten und landen die Eurofighter des Taktischen Luftwaffengeschwaders 74 noch auf dem Nato-Flugplatz Lechfeld. Dann fliegen die 14 Kampfjets zurück zu ihrer Basis, dem Fliegerhorst Neuburg. Dort wurden in den vergangenen Wochen die Start- und Landebahnen saniert. Die Bauarbeiten sind im Zeitplan. „Alles läuft optimal. Das Wetter hat mitgespielt“, sagt Oberst Gordon Schnitger, der Kommodore des Luftwaffengeschwaders. Anders war es vor einigen Jahren.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar