Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Kaufbeuren/Neugablonz

Leutelt-Schule: Der neue Anbau ist ein symbolträchtiges Projekt

Oberbürgermeister Stefan Bosse (links) und Rektor Frank Hortig (rechts) stehen mit den drei Schülersprechern Elina Japs (vorne links), Alicia Pöppl (vorne rechts) und Marcos Rodrigues (hinten Mitte) um einen Teil des alten Kirschbaums versammelt, der mitten in der Baugrube (Hintergrund) stand. In den Baumstumpf ist ein Zeitstrahl für die Bauarbeiten eingearbeitet.

Oberbürgermeister Stefan Bosse (links) und Rektor Frank Hortig (rechts) stehen mit den drei Schülersprechern Elina Japs (vorne links), Alicia Pöppl (vorne rechts) und Marcos Rodrigues (hinten Mitte) um einen Teil des alten Kirschbaums versammelt, der mitten in der Baugrube (Hintergrund) stand. In den Baumstumpf ist ein Zeitstrahl für die Bauarbeiten eingearbeitet.

Bild: Mathias Wild

Oberbürgermeister Stefan Bosse (links) und Rektor Frank Hortig (rechts) stehen mit den drei Schülersprechern Elina Japs (vorne links), Alicia Pöppl (vorne rechts) und Marcos Rodrigues (hinten Mitte) um einen Teil des alten Kirschbaums versammelt, der mitten in der Baugrube (Hintergrund) stand. In den Baumstumpf ist ein Zeitstrahl für die Bauarbeiten eingearbeitet.

Bild: Mathias Wild

Für die Gustav-Leutelt-Schule in Neugablonz brechen neue Zeiten an. Welche Bedeutung das Holz eines Kirschbaums dabei hat.
Oberbürgermeister Stefan Bosse (links) und Rektor Frank Hortig (rechts) stehen mit den drei Schülersprechern Elina Japs (vorne links), Alicia Pöppl (vorne rechts) und Marcos Rodrigues (hinten Mitte) um einen Teil des alten Kirschbaums versammelt, der mitten in der Baugrube (Hintergrund) stand. In den Baumstumpf ist ein Zeitstrahl für die Bauarbeiten eingearbeitet.
Von Elisa Hanusch
29.09.2020 | Stand: 16:31 Uhr

„Was lange währt, wird endlich gut“ und zeigte am Montag erste Früchte in Form der riesenhaft ausgehobenen Baugrube, die Besucher, Schüler und Lehrer momentan an der nördlichen Seite der Gustav-Leutelt-Schule erwartet. Hier soll der zukünftige zweigeschossige Neubau stehen, den Schulleiter Frank Hortig freudig erwartet. „Eigentlich ist unsere Schule immer eine Baustelle, denn wir arbeiten immer am Puls der Zeit und verändern uns ständig“, erklärte er.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat