Polizei

Mann fährt betrunken und ohne Führerschein zur Polizei

Wegen starken Alkoholgeruchs haben die Beamten bei dem Mann einen Atemalkoholtest durchgeführt.

Wegen starken Alkoholgeruchs haben die Beamten bei dem Mann einen Atemalkoholtest durchgeführt.

Bild: Uli Deck, dpa (Symbol- und Archivbild)

Wegen starken Alkoholgeruchs haben die Beamten bei dem Mann einen Atemalkoholtest durchgeführt.

Bild: Uli Deck, dpa (Symbol- und Archivbild)

In Kaufbeuren ist ein Mann betrunken und ohne Führerschein zur Polizeidienststelle gefahren. Dort wollte er den Beamten persönliche Probleme schildern.
14.09.2020 | Stand: 13:12 Uhr

In der Nacht auf Montag ist ein Mann zur Polizeidienststelle in Kaufbeuren gefahren, um den Beamten dort persönliche Probleme zu schildern. Beim ersten Gespräch gegen 1.45 Uhr stellten die Beamten laut Polizei einen deutlichen Atemalkoholgeruch bei dem Mann fest.

Weiterhin gab der Mann nach Angaben der Polizei an, dass er mit dem Auto zur Dienststelle gekommen sei. Die zuständigen Polizisten prüften und bestätigten dies über die Aufzeichnungen der Außenkamera.

Polizisten führten einen Alkoholtest bei dem Mann durch

Ein anschließender Alkoholtest, den die Beamten bei dem Mann durchführten, ergab einen Wert von einem Promille. Daraufhin wurde auch eine Blutentnahme durchgeführt.

Weitere Ermittlungen ergaben nach Angaben der Polizei, dass der Mann auch keinen gültigen Führerschein hatte. Er wird nun angezeigt.

(Wie ein Autofahrer bei Lindau Anfang September in eine Lkw-Kontrollstelle fuhr, um dort zu schlafen, erfahren Sie hier.)