Mauerstetten

Nachlegen in Franken

Volleyball Für den SV Mauerstetten steht die Auswärtspartie beim TV Fürth 1860 an
##alternative##
Von mm
15.11.2019 | Stand: 16:28 Uhr

Die Drittliga-Volleyballerinnen des SV Mauerstetten machen sich am Wochenende auf den Weg nach Franken. Am Sonntag (16 Uhr) treten die SVM-Frauen beim TV Fürth 1860 an.

Der Tabellennachbar liegt mit ebenfalls acht Punkten auf Rang sechs der dritten Liga und verfügt über ein starkes Team mit zwei herausragenden Angreiferinnen. SVM-Trainer Fabian Gumpp will seine Mannschaft mit einer ausgeklügelten Taktik in die Partie schicken und das Spiel der Fürther Frauen mit viel Druck im Aufschlag kontern. Das wurde auch in den Trainingseinheiten unter der Woche einstudiert.

Nach dem hart erkämpften Drei-Punkte-Sieg gegen den TSV Ansbach wollen die SVM-Frauen nachlegen und drei Punkte mit ins Ostallgäu nehmen. Die SVM-Verantwortlichen setzen darauf, dass der Sieg gegen Ansbach Kräfte in der Mannschaft um Kapitänin Chiara Lukes freigesetzt hat. Neben Gumpp werden Tanja Wolf und Lucia Kaiser die Mannschaft, die in Fürth fast vollständig antreten kann, betreuen. Lediglich Selina Hasenöhrl fehlt berufsbedingt, hinter dem Einsatz von Yvonne Gorsky steht krankheitsbedingt noch ein Fragezeichen. Stefanie Klob wird am Wochenende erstmals für den SV Mauerstetten auflaufen.