Kreisliga TSV Oberbeuren

Oberbeuren schießt sich frei - endlich wieder ein Sieg

Grund zum Jubeln hatte der TSV Oberbeuren (in Blau). Vor allem nach dem dritten Tor innerhalb von zehn Minuten nach Freistoß von Urs Ebner.

Grund zum Jubeln hatte der TSV Oberbeuren (in Blau). Vor allem nach dem dritten Tor innerhalb von zehn Minuten nach Freistoß von Urs Ebner.

Bild: Jana Alves

Grund zum Jubeln hatte der TSV Oberbeuren (in Blau). Vor allem nach dem dritten Tor innerhalb von zehn Minuten nach Freistoß von Urs Ebner.

Bild: Jana Alves

TSV verlässt nach klarem Sieg die Abstiegsränge. Oberbeuren lässt Memmingerberg keine Chance. Zwei richtungsweisende Duelle stehen bevor.
06.05.2022 | Stand: 11:30 Uhr

Aufgrund eines Gewitters wurde die Partie des TSV Oberbeuren gegen den SV Memmingerberg mit 25 Minuten Verspätung angepfiffen. Die Gäste hatten im Jahr 2022 noch kein Pflichtspiel in der Kreisliga verloren und zudem am Wochenende das Finale des Totopokal Kreis Allgäu souverän mit 4:0 gegen Buxheim gewonnen.

Überzeugende Teamleistung

Das Ligaspiel war dann aber eine klare Angelegenheit mit einem verdienten 3:1-Heimsieg der Oberbeurer. „Das hat heute als Innenverteidiger großen Spaß gemacht, wenn man von hinten sieht, dass die komplette Mannschaft fleißig und konzentriert gegen den Ball arbeitet und auch nach vorne Chance um Chance erspielt“, lobte Manuel Lucke nach Abpfiff seine Mitspieler. Dank der drei Punkte verlässt der TSVO die Abstiegsplätze vorerst.

Spannung pur in den nächsten Partien

In den nächsten zwei Spiele warten die beiden Tabellenschlusslichter aus Blonhofen und Ungerhausen. Mit Siegen können die Oberbeurer aus eigener Kraft den Abstieg verhindern und die schwierige Saison doch noch zu einem guten Ende bringen.