Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Menschenaffe aus dem Allgäu

An Udos Fundstelle graben Forscher bald wieder nach Fossilien

Mitte Juli gehen die Ausgrabungen in der Hammerschmiede wieder los. In der Ostallgäuer Tongrube sind Forscher auf die Überreste von Menschenaffe Udo gestoßen.

Mitte Juli gehen die Ausgrabungen in der Hammerschmiede wieder los. In der Ostallgäuer Tongrube sind Forscher auf die Überreste von Menschenaffe Udo gestoßen.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa

Mitte Juli gehen die Ausgrabungen in der Hammerschmiede wieder los. In der Ostallgäuer Tongrube sind Forscher auf die Überreste von Menschenaffe Udo gestoßen.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa

Während die Ausgrabungen Mitte Juli starten, endet in Pforzen die Udo-Ausstellung. In der Region wird die Schau allerdings noch öfters zu sehen sein.
01.07.2021 | Stand: 05:30 Uhr

Ursprünglich sollte Udos Wanderschaft viel früher beginnen. Doch wegen der Corona-Pandemie blieb die zweiteilige Ausstellung „Sensation Udo und die Evolution“ länger in Pforzen als geplant – allerdings über Monate hinweg ohne Besucher. Inmitten der Evolutionsgeschichte präsentierte die Gemeinde den fast zwölf Millionen Jahre alten Menschenaffen. Jener Teil, der als Wanderausstellung konzipiert ist, soll sich bald auf eine Reise durch die Region begeben, der nächste Standort steht schon fest.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar