TSV Oberbeuren

Topspiel für Neugablonz

Fussball BSK SVS Dennis

Fussball BSK SVS Dennis

Bild: Harald Langer

Fussball BSK SVS Dennis

Bild: Harald Langer

Fußball BSK trifft auf Königsbrunn. In der Kreisliga wollen drei Vereine Punkte sammeln
##alternative##
Von fh
25.10.2019 | Stand: 14:29 Uhr

Der BSK tritt im Verfolgerduell am Sonntag beim SV Türkgücü Königsbrunn an. Die Partie wird um 14 Uhr angepfiffen. Neugablonz ist derzeit dritter (28 Punkte), Königsbrunn mit 27 Punkten einen Platz dahinter.(fro)

Die Vorrunde mit lediglich zwei Siegen und dreizehn Niederlagen ist ernüchternd für den SVS. Auffällig ist, dass das Team zwar mithält und auf Augenhöhe spielt, aber innerhalb von zehn Minuten alles abschenkt. Zwar war der SVS manchmal chancenlos, aber es wurden auch unnötig Punkte liegen gelassen. Das Ziel muss nun sein, genau in diesen Partien zu punkten – dazu muss das Team aber lernen, 90 Minuten Fußball zu spielen. Zum Beispiel am Samstag ab 15 bei der TG Viktoria Augsburg.(rs)

Der FCB hat sich zuletzt mit einem Sieg gegen den FSV Lamerdingen etwas vom Tabellenkeller abgesetzt. Dieses Wochenende ist Blonhofen, dass auf Rang elf mit 14 Zählern steht, spielfrei.(fro)

Am Sonntag muss der SVO ab 15 Uhr beim SV Ungerhausen antreten. Im Germaringer Lager hat man die erste Partie noch gut Erinnerung, als der jetzige Tabellenführer mit 5:0 aus dem Stadion geschossen wurde. Doch inzwischen trennen beide Mannschaften sieben Punkte in der Tabelle. Aber die vergangenen Auftritte auf des Gegners Platz machen beim SVO Mut – auch dort für eine Überraschung zu sorgen.(tsc)

Nachlegen lautet das Motto für den SVM beim Heimspiel gegen den TSV Legau (15 Uhr). Im Hinspiel führte man bereits mit 2:0 und musste am Ende trotzdem mit einem Remis vorlieb nehmen. Dieses mal möchte sich das Team von SVM-Trainer Uwe Zenkner nicht die Butter vom Brot nehmen lassen und die drei Punkte in Mauerstetten behalten. Abwehrchef Peter Kraus ist nach seiner Roten Karte im letzten Spiel gesperrt.(kü)

Lesen Sie auch
##alternative##
Eishockey in Buchloe

Auf Buchloer Piraten wartet jede Menge Arbeit

Am Sonntag muss der TSV im nächsten schweren Auswärtsspiel in Kammlach gegen den derzeitigen Tabellendritten antreten. Dabei hat die Mannschaft von Trainer Riefler noch eine Rechnung mit dem TSV Kammlach offen – das Hinspiel ging denkbar knapp in der 90. Minute mit 1:2 verloren „Da hat uns auf jeden Fall noch die Abgeklärtheit gefehlt, aber ich denke wir haben im Verlauf der Saison schon das ein oder andere dazu gelernt“, sagt Verteidiger Patrik Herkommer. Der TSVO wird versuchen, in Kammlach zu überraschen und Punkte mitzunehmen. Personell muss Riefler auf den länger verletzten Lucke und den verreisten Immamogullari verzichten.