Überraschende Absage

Warum der Künstlermarkt in Kaufbeuren doch nicht stattfindet

Rein rechtlich hätte der beliebte Künstlermarkt in der Kaufbeurer Altstadt am kommenden Sonntag wieder stattfinden dürfen. Der Verantalter, Kaufbeuren Tourismus- und Stadtmarketing, hat sich trotzdem für eine Absage entschieden.

Rein rechtlich hätte der beliebte Künstlermarkt in der Kaufbeurer Altstadt am kommenden Sonntag wieder stattfinden dürfen. Der Verantalter, Kaufbeuren Tourismus- und Stadtmarketing, hat sich trotzdem für eine Absage entschieden.

Bild: Harald Langer (Archiv)

Rein rechtlich hätte der beliebte Künstlermarkt in der Kaufbeurer Altstadt am kommenden Sonntag wieder stattfinden dürfen. Der Verantalter, Kaufbeuren Tourismus- und Stadtmarketing, hat sich trotzdem für eine Absage entschieden.

Bild: Harald Langer (Archiv)

Die beliebte Veranstaltung am kommenden Sonntag wurde kurzfristig abgeblasen. Peter Igel, Leiter der Wirtschaftsföderung im Rathaus, erläutert die Hintergründe.
16.06.2021 | Stand: 05:00 Uhr

Eigentlich hätten am Sonntag wieder etliche Fieranten ihre Stände beim Künstlermarkt in der Altstadt aufgebaut. Doch kurzfristig hat Kaufbeuren Tourismus- und Stadtmarketing die Veranstaltung abgesagt. Die Gründe dafür erläutert Peter Igel, Leiter der Wirtschaftsförderung im Rathaus im Interview.

Die Corona-Inzidenz in Kaufbeuren ist doch eigentlich so niedrig, dass Veranstaltungen wie der Künstlermarkt wieder erlaubt sind, oder?

Igel: Der Markt wäre rechtlich möglich gewesen. Der Knackpunkt ist der verkaufsoffene Sonntag, der traditionell mit Marktveranstaltungen in der Stadt verbunden ist. Da haben wir die Situation, dass die Infektionsschutzmaßnahmenverordnung und das Ladenschlussgesetz unterschiedliche Ziele verfolgen und aktuell nicht im Einklang sind.

Inwiefern?

Igel: Dass die Geschäfte sonntags öffnen dürfen, setzt voraus, dass es gewisse Besucherströme gibt, die eben etwa durch einen Markt entstehen. Genau diese Besucherströme sollen aber im Sinne des Infektionsschutzes verhindert werden. Aus einer Mitteilung des Sozialministeriums ergibt sich, dass der Künstlermarkt zulässig wäre, der verkaufsoffene Sonntag aber nicht.

Lesen Sie auch
##alternative##
Aus für Markt-Pläne

Künstlermarkt in Kaufbeuren ist abgesagt

Warum wurde dann auch der Markt gestrichen?

Igel: Der verkaufsoffene Sonntag sorgt erfahrungsgemäß dafür, dass viele Besucher in die Stadt strömen, die dann auch beim Künstlermarkt einkaufen. Etliche Händler haben dem Veranstalter deshalb deutlich gemacht, dass sie auf ihre Teilnahme verzichten, wenn die Geschäfte zu bleiben müssen. Wir wollten aber, dass es sowohl für die Besucher als auch für die Händler ein guter Markt wird. Das ist momentan nicht möglich.