Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Hochschule Kempten

Keine Freiversuche im "Corona-Semester": Kritik an der Kemptener Hochschule

Hochschule Hauke

Vom Hörsaal ins Homeoffice: Die Hochschule Kempten stellte ihren Lehrbetrieb binnen vier Wochen komplett auf Online um. Hochschulpräsident Prof. Dr. Wolfgang Hauke und sein Team wollen aber trotz Corona so viel Normalität wie möglich herstellen.

Bild: Foto: Ralf Lienert

Vom Hörsaal ins Homeoffice: Die Hochschule Kempten stellte ihren Lehrbetrieb binnen vier Wochen komplett auf Online um. Hochschulpräsident Prof. Dr. Wolfgang Hauke und sein Team wollen aber trotz Corona so viel Normalität wie möglich herstellen.

Bild: Foto: Ralf Lienert

Die Corona-Krise fordert Studenten und Dozenten. Die Hochschule Kempten will so viel Normalität wie möglich – auch bei den Prüfungen. Doch es gibt auch Kritik.

13.07.2020 | Stand: 06:46 Uhr

Als im März die Corona-Krise begann, stand Romina Heiss, Studentin der Hochschule Kempten, plötzlich vor ganz neuen Problemen. Sechs Stunden Online-Vorlesungen am Tag und nebenbei noch auf ihren vierjährigen Sohn aufpassen: „Das hat überhaupt nicht geklappt“, sagt die 32-Jährige.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat