Kempten

1000 Brillen für Tansania

Brillenaktion Müller

Brillenaktion Müller

Bild: Helga Reichart

Brillenaktion Müller

Bild: Helga Reichart

Bis Weihnachten sollen es 1000 sein. Mindestens 1000 Brillen für Tansania sollen dann in den zwei Geschäften von Optik Müller in Kempten sowie in den Filialen in Oberstdorf, Füssen, Nesselwang und Lechbruck abgegeben werden. Die erste, gebrauchte Brille hat Entwicklungsminister Dr. Gerd Müller mitgebracht. Unter seiner Schirmherrschaft steht die Aktion mit dem Verein „Von Herz zu Herz“, die Optik Müller anlässlich der Wiedereröffnung seines umgebauten Geschäfts im Lyzeum gestartet hat.

11.10.2019 | Stand: 16:42 Uhr

„Brillen mit Perspektiven“ ist nicht nur das Motto des 1935 gegründeten Familienbetriebs Müller. Eine Perspektive will man auch jenen Menschen bieten, deren Augenlicht in Mitleidenschaft gezogen ist und die keine Möglichkeit haben, die Welt richtig wahrzunehmen. Menschen in Tansania eben, die in die Augenklinik des Kabanga Hospitals kommen. Dort hilft der Verein „Von Herz zu Herz“ aus Kempten beim Aufbau der Klinik. Und dazu werden laut Sebastian Kötz und Katharina Hausmann Brillengläser benötigt. Denn die Brille sei nicht überall selbstverständlich, sagt Rolf Müller. Minister Müller, bestätigt das. Zehntausenden könne mit gebrauchten Brillengläsern geholfen werden, lobt er die Aktion – und den Optiker-Familienbetrieb für seine „Erfolgsgeschichte“.(be)