Ungewöhnlicher Unfall

17-Jähriger stiehlt Auto von Betreuerin und verursacht Unfall

Am Bahnhof in Oy hat sich am Donnerstag ein ungewöhnlicher Unfall ereignet. Ein 17-Jähriger beschädigte gleich mehrere Fahrzeuge.

Am Bahnhof in Oy hat sich am Donnerstag ein ungewöhnlicher Unfall ereignet. Ein 17-Jähriger beschädigte gleich mehrere Fahrzeuge.

Bild: Carsten Rehder/dpa (Symbolbild)

Am Bahnhof in Oy hat sich am Donnerstag ein ungewöhnlicher Unfall ereignet. Ein 17-Jähriger beschädigte gleich mehrere Fahrzeuge.

Bild: Carsten Rehder/dpa (Symbolbild)

In Oy (Oberallgäu) hat ein 17-Jähriger das Auto seiner Betreuerin vor ihr am Bahnhof gestohlen und ist davongefahren. Doch die Spritztour endete abrupt.

07.08.2020 | Stand: 12:27 Uhr

Am Donnerstagabend ist es in Oy (Oberallgäu) zu einem ungewöhnlichen Autounfall gekommen. Wie sich vor Ort herausstellte, holte eine 49-jährige Betreuerin einer Wohneinrichtung laut Polizei ihren 17-jährigen Schützling gegen 21 Uhr am Bahnhof ab. Plötzlich setzte sich der Jugendliche hinter das Steuer und fuhr mit dem Auto los.

Mehrere Fahrzeuge beschädigt

Doch nach 15 Metern endete die Fahrt bereits abrupt, da der Jugendliche nach Angaben der Polizei gegen ein geparktes Fahrzeug fuhr und dieses dabei in ein weiteres geparktes Auto schob. An allen Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden von insgesamt 25.000 Euro. Verletzt wurde laut Polizei glücklicherweise niemand.

17-Jähriger ohne Führerschein

Den Jugendlichen, der keinen Führerschein hat und zum Unfallzeitpunkt mit mehr als 0,5 Promille alkoholisiert war, wird nun mehrfach angezeigt.