Feuer in Wohn- und Geschäftshaus

67-Jähriger bei Brand in Buchenberg schwer verletzt

In Buchenberg nahe Kempten hat es im Sparkassen-Gebäude gebrannt.

In Buchenberg nahe Kempten hat es im Sparkassen-Gebäude gebrannt.

Bild: Martina Diemand

In Buchenberg nahe Kempten hat es im Sparkassen-Gebäude gebrannt.

Bild: Martina Diemand

In einer Wohnung im Sparkassen-Gebäude in Buchenberg hat es am Sonntagabend gebrannt. Beim Löschen entdeckte die Feuerwehr einen Mann - und rettete ihn.
09.11.2020 | Stand: 08:16 Uhr

Schwer verletzt wurde am Sonntag in Buchenberg (Oberallgäu) ein 67-Jähriger. Die Feuerwehr entdeckte den Mieter in der brennenden Wohnung. Rettungssanitäter kümmerten sich vor Ort um den Mann, der anschließend ins Unfallkrankenhaus nach Murnau (Landkreis Garmisch-Partenkirchen) gebracht wurde.

Das Feuer brach gegen 16 Uhr in einem Wohn- und Geschäftshaus in der Ortsmitte aus. Wie die Polizei mitteilte, wurde das Haus mit etwa 65 Bewohnern, das drei Aufgänge hat, aufgrund der Rauchentwicklung evakuiert. Sie kamen in einer benachbarten Gaststätte unter. Diese hat zwar aufgrund der momentanen Corona-Beschränkungen geschlossen, wurde aber ausnahmsweise als Notunterkunft geöffnet.

Bilderstrecke

Brand in Buchenberg

Ursache weiter unklar

Noch am Abend durften die Bewohner jedoch wieder zurück in ihre Wohnungen. Unklar ist laut Polizei die Brandursache.

Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 30.000 Euro. Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizei übernommen.

Feuerwehren löschen die Flammen

Rechtzeitig am Ort des Geschehens waren die örtlichen Feuerwehren aus Buchenberg und Wirlings mit knapp 50 Mann sowie Rettungskräfte.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0831/9909-0 entgegen.

Bilderstrecke

Große Brände im Allgäu 2020