Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Nachtleben in Kempten

Warum müssen manche Lokale in Kempten draußen um 22 Uhr schließen - und manche nicht?

Mit reichhaltiger Gastronomie und langen Öffnungszeiten hat der Rathausplatz Kempten in den Augen vieler Menschen stark an Attraktivität gewonnen.

Mit reichhaltiger Gastronomie und langen Öffnungszeiten hat der Rathausplatz Kempten in den Augen vieler Menschen stark an Attraktivität gewonnen.

Bild: Ralf Lienert (Archivbild)

Mit reichhaltiger Gastronomie und langen Öffnungszeiten hat der Rathausplatz Kempten in den Augen vieler Menschen stark an Attraktivität gewonnen.

Bild: Ralf Lienert (Archivbild)

Wirt Antonio Polverino will keinen Ballermann in der Fußgängerzone, aber draußen länger bewirten. Derweil schließt ein Hotel sein Restaurant für externe Gäste.
22.09.2022 | Stand: 20:28 Uhr

Ob ein Besuch beim Italiener um die Ecke, im Eiscafé, einer Bar oder einem Biergarten – dank lauer Sommernächte haben heuer viele über Monate abendliches Ausgeh-Vergnügen genossen. Doch nur manche Lokale haben ihre Außengastronomie bis 23 Uhr oder gar länger geöffnet; die meisten müssen um 22 Uhr schließen. Ist das gerecht? Und ist es zeitgemäß? Ins Rollen bringt die Diskussion aktuell der Kemptener Gastronom Antonio Polverino. Über das City-Management Kempten regt er an, dass die Sperrzeit im Freien erst um 23 Uhr beginnen sollte. (>>>Lesen Sie hier: Bus fahren in Kempten: Neues Angebot: Alle Infos zu Spätbus und Cityflitzer)