Handbremse nicht angezogen

Auto stürzt drei Meter tief und reißt junge Postbotin mit

Im Oberallgäu ist eine junge Postzustellerin verletzt worden. Sie hatte vergessen, die Handbremse des Dienstautos anzuziehen und wurde von dem rollenden Wagen mitgerissen.

Im Oberallgäu ist eine junge Postzustellerin verletzt worden. Sie hatte vergessen, die Handbremse des Dienstautos anzuziehen und wurde von dem rollenden Wagen mitgerissen.

Bild: Ralf Lienert (Symbolfoto)

Im Oberallgäu ist eine junge Postzustellerin verletzt worden. Sie hatte vergessen, die Handbremse des Dienstautos anzuziehen und wurde von dem rollenden Wagen mitgerissen.

Bild: Ralf Lienert (Symbolfoto)

Im Oberallgäu ist das Postauto einer Zustellerin rückwärts gerollt und mehrere Meter tief gestürzt. Die junge Frau wurde dabei mitgerissen.

21.08.2020 | Stand: 12:37 Uhr

Am Donnerstagnachmittag hat sich im Oberallgäu ein Auto "verselbstständigt" und ist mehrere Meter tief gestürzt. Laut Polizei stellte eine junge Postzustellerin ihren Kombi oberhalb des Hauses ab, zu dem sie ihre Sendung bringen wollte. Da sie vergessen hatte, die Handbremse anzuziehen, rollte der Wagen rückwärts.

Postbotin wollte Auto noch stoppen

Obwohl die Postbotin noch versuchte, das Auto zum Stehen zu bringen, durchbrach der Wagen nach Angaben der Polizei einen Zaun und stürzte über eine drei Meter hohe Mauer in den darunter liegenden Garten.

Postzustellerin leicht verletzt

Der Kombi wurde erheblich beschädigt. Die Zustellerin wurde mitgerissen, erlitt zum Glück aber nur leichte Verletzungen. Anwohner kamen laut Polizei nicht zu Schaden.

Erst am Dienstag ist eine Postbotin bei Marktoberdorf mit dem Dienstwagen gegen einen Telefonmasten geprallt, der daraufhin umkippte.