Baustelle

Bauarbeiten: Salzstraße in Wildpoldsried wird einseitig gesperrt

Wildpoldsried
Salzstraße
Nahkauf

Die Salzstraße in Wildpoldsried wird bald nur noch einseitig befahrbar sein. Grund ist der Bau der geplanten Querungshilfe.

Bild: Martina Diemand

Die Salzstraße in Wildpoldsried wird bald nur noch einseitig befahrbar sein. Grund ist der Bau der geplanten Querungshilfe.

Bild: Martina Diemand

In Wildpoldsried beginnen die Arbeiten an der Querungshilfe noch im Juni. Auch bei anderen Projekten in der Gemeinde gibt es Fortschritte.

05.06.2020 | Stand: 20:24 Uhr

Mit dem Bau der geplanten Querungshilfe an der Salzstraße in Wildpoldsried soll noch in diesem Monat begonnen werden. Das wurde während der jüngsten Gemeinderatssitzung bekannt. Wegen der Arbeiten wird es im Bereich östlich der Eisenbahnbrücke eine halbseitige Sperrung der Straße mit Ampelbetrieb geben. Auch über andere Bauprojekte im Gemeindegebiet erhielten die Wildpoldsrieder Ratsmitglieder einen Überblick.

Arbeiten im Außenbereich des Einkaufsmarktes

Die Arbeiten am Außenbereich des Einkaufsmarktes seien in vollem Gange, hieß es während der Sitzung. Allerdings sei es nicht wie geplant möglich, eine Anfahrtszone rund um das Gebäudes zu bauen: Die Uferbefestigung des dort verlaufenden Dorfbaches weise nicht die notwendige Stabilität auf. So solle dieser Teil mit Schotterrasen versehen werden, der ein Befahren durch Wirtschaftsfahrzeuge ermögliche. Für Lieferfahrzeuge werde auf der westlichen hinteren Seite des Gebäudes eine Wendemöglichkeit geschaffen.

>>> Wildpoldsried – ein „enkeltauglicher“ Ort? <<<

Lukas Hörburger vom Wildpoldsrieder Bauamt berichtete weiter über den Stand der Bauarbeiten am Wohn- und Geschäftshaus in der Salzstraße. Die Geschäftsstelle des Vereins für ambulante Krankenpflege könne laut Hörburger wie geplant Anfang kommenden Monats einziehen.

Baustelle an der Günzacher Straße liegt im Zeitplan

Auch die Arbeiten an der neuen Eisenbahnüberführung „Ellenberger Durchlass“ an der Günzacher Straße lägen im Zeitplan, sagte Hörburger. Das Brückenbauwerk könne damit im September fristgerecht eingeschoben werden. Stefan Dietmayer, Mitglied des Gemeinderats und zugleich Wasserwart der Gemeinde, berichtete über den Anschluss der Weiler Obereiberg und Meggenried an das gemeindliche Wassernetz. Der entsprechende Baubeginn im Ortsteil Obereiberg sei für den 23. Juni vorgesehen, sagte er.