Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Handel in Kempten

Modebranche klagt: „Uns läuft die Zeit davon“

Auf Lieferservice setzen derzeit viele Geschäftsleute. Wie Gisela Filser, Inhaberin vom Schuhhaus „Onkel Hannes“, die Kunden Schuhe nach Hause bringt.

Auf Lieferservice setzen derzeit viele Geschäftsleute. Wie Gisela Filser, Inhaberin vom Schuhhaus „Onkel Hannes“, die Kunden Schuhe nach Hause bringt.

Bild: Ralf Lienert

Auf Lieferservice setzen derzeit viele Geschäftsleute. Wie Gisela Filser, Inhaberin vom Schuhhaus „Onkel Hannes“, die Kunden Schuhe nach Hause bringt.

Bild: Ralf Lienert

Viele Geschäftsleute haben die Lager voll mit Winterware. Sie hoffen darauf, bald öffnen zu können. Auf finanzielle Hilfen warten einige bisher vergebens.
25.01.2021 | Stand: 05:30 Uhr

Normalerweise wäre jetzt in den Geschäften Schlussverkauf. Die Winterware würde zu reduzierten Preisen angeboten. Doch Pullover, Mäntel und Stiefel füllen derzeit die Lager, denn die Türen von Modeläden sind zu. Aber wohin mit der Winterware? Die Saison sei zu 95 Prozent gelaufen, hört man vor allem von Inhabern kleinerer Modeboutiquen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat