Diesen Artikel lesen Sie nur mit
50 Jahre Kunsthof

Hereinspaziert ins Zauberreich!

Der Maler und sein Reich: Uwe Neuhaus in der Tenne seines Kunsthofs.

Der Maler und sein Reich: Uwe Neuhaus in der Tenne seines Kunsthofs.

Bild: Matthias Becker

Der Maler und sein Reich: Uwe Neuhaus in der Tenne seines Kunsthofs.

Bild: Matthias Becker

Seit fünf Jahrzehnten lädt der Altusrieder Uwe Neuhaus Kunstfreunde in sein altes Bauernhaus ein. Nun zeigt er einen Querschnitt seines Schaffens.
02.10.2020 | Stand: 05:30 Uhr

Kuhgeläut von draußen erfüllt den Raum. Unter den Füßen knirscht der Kies, knarzen Holzdielen und -treppen. Den Kopf einziehen kann hin und wieder nicht schaden und eine warme Jacke in diesen kühlen Herbsttagen auch nicht. Aus dem Jahr 1463 stammen die Grundmauern des Bauernhauses mit der Adresse Opprechts 2. Es ist ein wundersamer, einnehmender und auf 850 Meter gelegener Ort, von dem man einen herrlichem Blick auf die Allgäuer Berge hat. Der Künstler Uwe Neuhaus wohnt dort mit Ehefrau Christine und Tochter Lina. Seine „Insel“ nennt er gern diesen märchenhaften Flecken, der für den 78-Jährigen zur Heimat wurde. Seit 50 Jahren lebt er hier auf seinem „Kunsthof“, den er alljährlich für eine Sommerausstellung für Kunstfans aus nah und fern öffnet. Das war auch in diesem Jahr geplant. Doch kann kam Corona.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat