Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Vermögen

Immer mehr Banken bitten zur Kasse und fordern von Kunden Minuszinsen

Wer zu viel Geld bei seiner Bank parkt, muss dafür häufig Minuszinsen zahlen.

Wer zu viel Geld bei seiner Bank parkt, muss dafür häufig Minuszinsen zahlen.

Bild: Jens Büttner

Wer zu viel Geld bei seiner Bank parkt, muss dafür häufig Minuszinsen zahlen.

Bild: Jens Büttner

Banker sagen, die sichere Aufbewahrung von Geld ist eine Dienstleistung. Ein Rentner aus Kempten mit 400.000 Euro auf dem Konto ärgert sich darüber.
27.03.2021 | Stand: 15:00 Uhr

Mancher wäre schon froh, er hätte 400.000 Euro auf dem Konto. Ein Senior aus Kempten schimpft über seine Bank, weil die ihm trotz 40-jähriger Kundenbeziehung ein Verwahrentgelt von 0,5 Prozent androhe. Minuszins ist ein anderes Wort dafür. Den verlangen immer mehr Banken, falls bei ihnen deponiertes Geld Freibeträge überschreitet. Hintergrund: Auch die Banken selbst zahlen Minuszinsen, wenn sie Geld bei der Europäischen Zentralbank (EZB) parken.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat